17.3 C
Berlin
Dienstag, September 28, 2021
StartAlle NewsDead Space - Im Remake wird es keine Mikrotransaktionen geben

Dead Space – Im Remake wird es keine Mikrotransaktionen geben

Das Remake zu Dead Space wird keine Mikrotransaktionen bekommen, wie es noch in Teil 3 der Fall war.

Die Katze ist endlich aus dem Sack und wir wissen, dass die legendäre Survival Horror-Reihe Dead Space eine Neuauflage bekommt. Zumindest vorerst Teil 1. In einem Interview mit IGN stand Senior Producer Phil Ducharme zu Verfügung und sprach über einige Details und Änderungen in der Neuauflage. Am wichtigsten soll hier erwähnt werden, dass es keine Mikrotransaktionen geben wird. 

Wir haben uns das Spiel aus einer aktuellen Sichtweise angeschaut, um festzustellen, was wir dafür nehmen und wiederverwenden können. Wir haben aber auch aus Fehlern gelernt, wie etwa Mikrotransaktionen, die wir zum Beispiel nicht in unserem Spiel haben werden.”, so Ducharme.

Zuletzt ist Dead Space 3 mit Echtgeld-Käufen negativ aufgefallen. Denn in Teil 3 war es möglich für Waffen-Upgrades mit Echtgeld zu bezahlen, wenn einem die Ressourcen ausgegangen sind. So etwas soll es im Remake nicht geben und auch nachträglich hinzugefügt werden, heißt es im Interview.

Außerdem wird das Dead Space Remake auf die Frostbite-Engine umgestellt und Gameplay-Verbesserungen spendiert bekommen. Des Weiteren soll es Story-Verbesserungen geben.

Dead Space Remake wird auf PlayStation 5, Xbox Series X/S und den PC erscheinen. Einen genauen Release-Termin gibt es aber leider noch nicht.

Freut ihr euch auf die Neuauflage?

Dead Space Remake offiziell angekündigt

Quelle

 

4 KOMMENTARE

Kommentar verfassen

Most Popular