12 C
Berlin
Mittwoch, September 28, 2022
StartAlle NewsBattlefield 2042 kündigt Saison 2: Master of Arms an

Battlefield 2042 kündigt Saison 2: Master of Arms an

Battlefield 2042

Electronic Arts und DICE enthüllen heute Battlefield 2042 – Saison 2: Master of Arms. Die zweite Saison ist ab dem 30. August auf allen unterstützten Plattformen verfügbar und beinhaltet unter anderem eine neue Karte, einen neuen Spezialisten, neue Waffen und Hardware, Updates für Battlefield Portal und 100 Battle-Pass-Stufen. Alle neuen Kerninhalte sowie der neue Spezialist und die Waffen, Fahrzeuge, kosmetischen Objekte und mehr sind im Rahmen der kostenlosen Stufen des Battle Pass* für alle Spieler:innen verfügbar. Weitere kosmetische Objekte sind über die Premium-Version des Battle Pass** erhältlich.

Battlefield 2042 Saison 2: Master of Arms Gameplay-Trailer
Dieses Video ansehen auf YouTube.

In Saison 2: Master of Arms wird das Schlachtfeld nach Panama auf die neue Karte „Gestrandet“ verlegt, wo Spieler:innen in einem ausgetrockneten See um einen gestrandeten Tanker namens „Starg Ceres“ kämpfen, der mittlerweile als illegaler Waffenmarkt genutzt wird. Sie ringen um die Kontrolle des Schattenmarktes und das Arsenal an militärischen Geräten. Im Inneren der „Starg Ceres“ erwarten die Spieler:innen intensive Nahkämpfe mit zahlreichen Deckungsmöglichkeiten und kurzen Distanzen zwischen den einzelnen Zielen.

Der charismatische ehemalige Waffenhändler Charlie Crawford feiert in Saison 2 sein Debüt als neuester Spezialist in Battlefield 2042. Charlie hat einige Asse im Ärmel, um seinem Team einen Vorteil zu verschaffen. Er kann mit seiner stationären Vulcan-Minigun, die nach ihrer Platzierung auch von anderen Spezialist:innen benutzt werden kann, auf Gegner:innen feuern und seinen Teammitgliedern helfen, indem er sie wiederbelebt und die Versorgung ihrer Gadgets sicherstellt.

Darüber hinaus führt Saison 2: Master of Arms ein Arsenal an neuen Waffen und Fahrzeugen sowie ein neues Gadget ein. Der neue AM40 ist ein leistungsstarker Karabiner, der sich zwischen Sturmgewehr und MP einreiht. Während sich die Avancys als eine leichte Hightech-MP mit maximaler Mobilität und Erweiterungskompatibilität ideal für Aufklärungseinheiten eignet, die Unterstützungsfeuer leisten möchten, lässt die PF51 die Grenzen zwischen MP und Pistole verschwimmen. Außerdem verfügt sie über ein riesiges Magazin zur Bekämpfung von mehreren Gegner:innen. Die neue Erschütterungsgranate ist ein Wurfobjekt, das Gegner:innen vorübergehend verwirrt und desorientiert, um der Truppe einen taktischen Vorteil zu verschaffen.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Most Popular