Star Wars: Dark Forces Remaster Angespielt – Pure Freunde – Pure Nostalgie

Star Wars: Dark Forces Remaster

0
186

Das Remaster von Star Wars: Dark Forces wird pünktlich im Februar 2024 für PlayStation-Konsolen erscheinen.

Im vergangenen August wurde die aufregende Neuauflage des klassischen Shooters, Star Wars: Dark Forces, angekündigt. Die Umsetzung des Projekts liegt in den bewährten Händen der Nightdive Studios, die bereits für erfolgreiche Remaster älterer Spiele wie Blade Runner, Rise of the Triad sowie Teile von Quake und Turok verantwortlich zeichnen.

Die Release-Nachricht für das Star Wars: Dark Forces Remaster wurde über Social Media veröffentlicht, ohne viel Aufhebens zu machen. Der Stichtag für die Spieler ist der 28. Februar 2024, an dem das Spiel für eine breite Palette von Plattformen verfügbar sein wird, darunter Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 4|5, Nintendo Switch und PC.

Für das Imperium – Alle Star Wars Spiele die 2023 – 2024 erscheinen sollen im Überblick

Bereits seit zwei Monaten ist bekannt, dass an einer Remaster-Version von Star Wars: Dark Forces gearbeitet wird. Die Ankündigung erfolgte damals in Form eines ersten Teaser-Trailers von den Nightdive Studios.

Dark Forces Remaster - Pure Freunde - Pure Nostalgie

Dark Forces Remaster - Pure Freunde - Lang lebe das Imperium

 

Dark Forces Remaster - Lang lebe das Imperium - Was für ein Level

Dark Forces Remaster - Das war wohl nicht ganz richtig - upsi

Dark Forces Remaster - Roaarrrr hallo Jabba

Dark Forces Remaster PS5 - Es war einfach schön es wieder zu erleben - Finale

 

Damals war jedoch noch unklar, wann das Spiel genau erscheinen würde. Nun wurde dieses wichtige Geheimnis gelüftet. Darüber hinaus wurden weitere technische Details zur überarbeiteten Version von Star Wars: Dark Forces bekannt gegeben. Die Remastered-Version des Actionspiels basiert auf der hauseigenen KEX-Engine, die bereits bei anderen Projekten erfolgreich eingesetzt wurde. Dies ermöglicht es, dass Dark Forces auf allen Plattformen mit beeindruckender 4K-Auflösung und einer flüssigen Bildwiederholrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde läuft.Spieler können sich außerdem auf hochauflösende Texturen, verbesserte Licht- und Schatteneffekte sowie vollständigen Gamepad-Support freuen. Das ursprüngliche Gameplay bleibt größtenteils erhalten, aber es werden einige Ergänzungen vorgenommen, um den allgemeinen Spielspaß zu steigern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein