13.9 C
Berlin
Dienstag, Mai 17, 2022
StartAlle NewsPS5 kaufen: PlayStation 5 Konsolen in Kürze bei PlayStation Direct verfügbar? -...

PS5 kaufen: PlayStation 5 Konsolen in Kürze bei PlayStation Direct verfügbar? – Verkauf per Einladung

PS5 kaufen

Angeblich soll es in Kürze also heute mit dem ersten Verkauf von PS5 Konsolen bei  PlayStation Direct losgehen.

In Kürze könnt ihr die PS5 Konsole und Zubehör wohl direkt bei Sony kaufen.

Unbestätigten Berichten zufolge hat Sony mit dem Versand einschlägiger Einladungen begonnen, so laut vieler Medien soll es bald los gehen.

Verkauf per Einladung

Noch nicht bestätigten Berichten zufolge wurden PlayStation-Spieler mit der Einladung angeschrieben, dass sie heute über PlayStation Direct eine PS5 kaufen können. Verfügbar soll sie am 11. November 2021 im Zeitraum von 9 bis 11 Uhr sein. Doch auch bei der Einladung ist es nicht garantiert, dass alle Interessenten ein Exemplar der PS5 kaufen können.

Zudem ist der in der Mail enthaltene Link offenbar direkt mit dem PSN-Konto verknüpft, was eine Weitergabe verhindert.

Hier der Link zum Sony PlayStation Shop

PlayStation®5-Konsole

PS5-Spiele bei PlayStation Direct
Auch werden in Sonys Shop mehrere PS5-Spiele angeboten. Aktuell über PlayStation Direct erhältlich sind:Death Stranding Director’s Cut für 49,99 Euro
Ghost of Tsushima Director’s Cut für 79,99 Euro
Ratchet & Clank: Rift Apart für 79,99 Euro
Returnal für 79,99 Euro
Nioh Collection für 79,99 Euro
Sackboy: A Big Adventure für 69,99 Euro
Marvel’s Spider-Man: Miles Morales für 59,99 Euro
Demon’s Souls für 79,99 Euro
Marvel‘s Spider-Man: Miles Morales Ultimate Edition für 79,99 Euro

Mehr Neuigkeiten zur PlayStation 5 findet ihr hier.

untitled

 

PS5 SSD Speichererweiterung: Liste mit passenden SSDs

Gleich zuerst, diese Liste wird immer wieder erweitert bzw. geupdatet. Vor kurzem berichteten wir, dass sich nun langsam aber sicher was tut in Sachen PS5 Speicher erweitern.

In nächster Zeit wird die PS5 mit einem neuen Firmware-Update ausgestattet. Dieses wird die lange versprochene Möglichkeit bieten, die SSD zu erweitern.

Doch welche SSDs passen auch von der Größe her in den Slot der PS5 und erfüllen die Anforderungen?

Ihr müsst aber auf folgendes achten:

Sony hat detailliert aufgeführt, welche Anforderungen an die Speichererweiterungs-SSDs gestellt werden. Da sich das Ganze aber immer noch in der Beta-Phase befindet, kann sich daran noch noch was ändern und Sony übernimmt auch keine Garantie, falls ihr eine falsche SSD einbaut oder dabei etwas kaputt gehen sollte.

Interface: PCIe Gen4 M.2 NVMe SSD
Größe: 250 GB bis 4 TB
Lesegeschwindigkeit: mindestens 5.500 MB/s
Formfaktor: Die PS5 unterstützt ausschließlich die M.2-Typen 2230, 2242, 2260, 2280 und 22110.
Socket-Typ: Socket 3 (Key M)
Höhe: Insgesamt höchstens 11.25mm.

Liste: (wird noch ergänzt) (an den Preisen sollte sich auch noch was ändern)

Western Digital Black SN850 (von PS5 Hardware-Designer Mark Cerny empfohlen)
Adata S70 Gammix (kleinerer Heatsink benötigt)
Corsair MP600 Pro (kleinerer Heatsink benötigt)
Inland Performance Plus (kleinerer Heatsink benötigt)
MSI Spatium M480 (kein Heatsink dabei)
Patriot Viper VP4300 (kein Heatsink dabei)
Samsung 980 Pro (kein Heatsink dabei)
Sabrent Rocket 4 Plus (kein Heatsink dabei)

Gigabyte Aorus NVMe Gen 4 7000s (Heatsink ist dabei)
Seagate FireCuda 530 ( kein Heatsink dabei)

Allgemeiner Link

HEATSINKS

Weitere Infos folgen in Kürze. Eine Einbauanleitungen von uns kommt in Kürze und keine Sorge es ist sehr einfach.

Meldung zum Thema:

Die PlayStation 5 wird demnächst ein neues Firmware-Update spendiert bekommen. Einige glückliche Nutzer dürfen die neuen Funktionen bereits in der Beta-Phase testen. Unter anderem wird endlich der externe SSD-Support via M.2-Slot freigeschaltet. Das wurde nun auf der offiziellen PlayStation-Website bekannt gegeben.

Während zur Zeit Beta-Tester aus den USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Frankreich und auch in Deutschland diese Funktionen bereits auf Herz und Nieren ausprobieren dürfen, ist der offizielle Release für alle noch nicht bekannt gegeben worden.

Die Speichererweiterung

Jeder PS5-Besitzer wird mit den mageren 825GB SSD-Speicher früher oder später an seine Grenzen kommen. Denn Spiele wie CoD brauchen massig Speicher, vor allem mit den regelmäßigen Updates. Außerdem belegt die Systemsoftware und einige andere Funktionen schon einen wenig Platz, der somit für die Spiele fehlt.

Mit der nun in Zukunft möglichen Speichererweiterung soll damit entgegengewirkt werden. Jede PS5 besitzt schon ab Werk einen zusätzlichen Slot, der jedoch bisher noch nicht freigegeben wurde. Aber wie oben erwähnt soll sich das mit dem nächsten Firmware-Update ändern. Jedoch sollte bedacht werden, dass nicht jede SSD auch für die Erweiterung benutzt werden kann. Sony hat auf der offiziellen Seite ein kleines Tutorial bereitgestellt.

Die M.2-SSD muss mit PCle Gen4 ausgestattet sein und eine Lesegeschwindigkeit von mindestens 5.500 MB/s erreichen können.

Des Weiteren sollen laut dem Twitter-Nutzer Nibel auch folgende Features mit hinzu kommen:

  • Support für den M.2-SSD-Slot
  • 3D-Audio-Unterstützung für integrierte TV-Lautsprecher
  • UX-Verbesserungen
  • ein paar Anpassungsoptionen
  • mehr Personalisierung für das Kontrollzentrum
  • Freunde-Tab wurde aktualisiert
  • Anpassungen beim Anzeigen und Schreiben noch Nachrichten
  • PS4- und PS5-Spiele werden auf dem Homescreen und der Bibliothek getrennt
  • Trophäentracker für bis zu fünf Trophäen über das Kontrollzentrum
  • Wechsel zwischen 720p und 1080p für PS Now

Freut ihr euch auf das kommende Update?

Wer braucht schon die PS5 wenn man eine PS4 hat? Zum Ende des Jahres gibt es wieder einige Zusammenfassungen. Darunter beispielsweise die beliebtesten Plattformen. Die PS5 hängt der PS4 aber immer noch hinterher.

Schauen wir einmal zurück auf das Jahr 2021. Wenn auch nicht viele Knaller dabei waren, war es wohl besser als gedacht. Trotz Pandemie und Mangel an PS5-Konsolen.

Einige Webseiten nehmen sich das Ende des Jahres zum Anlass, einige Statistiken zu sammeln. So wie die Seite HowLongToBeat. Via Twitter wurden hier einige Daten geteilt, die von den Spielern selbst eingereicht wurden. Natürlich repräsentierten diese Zahlen nicht die Welt, aber immerhin besteht die Community der Seite aus 344.9K-Nutzern.

Fangen wir mit den Top 10 Spielen an, die auch komplett durchgespielt wurden. Das Treppchen teilen sich auf Platz 3 Ratchet & Clank: Rift Apart, auf Platz 2 Metroid Dread und auf Platz 1 Resident Evil Village. Somit haben doch mehr Personen Spaß an Resident Evil 8 gehabt, als zuvor angenommen.

Die kommende Liste zeigt uns die Top 10 der meisten abgebrochenen Spiele und hier könnte man einen Widerspruch zur oberen Liste erkennen. Denn auch hier steht Resident Evil Village ganz oben auf Platz 2. Jedoch haben es wohl mehr Spieler gekauft, als durchgespielt. Platz 1 beherrscht NieR Replicant ver. 1.22474487139… . Was wohl dem sperrigen Titel und der Zahl des Durchspielens geschuldet ist. Denn um die Geschichte voll zu verstehen, muss der Titel mindestens 4 Mal durchgespielt werden.

Kommen wir zum interessanten Teil. Die meist genutzten Plattformen. Wenig überraschend steht hier auf Platz 1 der PC. Jedoch fallen die Current-Gen Konsolen, vor den Last-Gen Konsolen etwas ab. Die PS5 fristet ihr da sein auf Platz 4 wohingegen die PS4 ihren zweiten Platz tapfer verteidigt. Aber was ist mit der Xbox Series X/S? Diese fällt auf Platz 7 und wir sogar von der betagten PS3 überholt.

Das Jahr der Next-Gen ist wohl immer noch das Jahr der Last-Gen. Last uns abwarten, was das Jahr 2022 zu bieten hat.

Was sagt ihr zu den Statistiken?

Dying Light 2 – Kommt in Deutschland nur geschnitten und digital!

 

Dieses Jahr wird für viele in Erinnerung bleiben und das nicht nur positiv. 2021 war das erste vollständige Jahr, wo man die Next-Gen Konsolen kaufen konnte (theoretisch). Doch was könnte nachdem Start der PS5 noch alles auf uns zu kommen?

Doch mich beschäftigt seit geraumer Zeit eine Frage. Was ist eigentlich mit PlayStation Plus?

PS5 SSD Speichererweiterung: Liste mit passenden SSDs

Die Preise für PS Plus sind in den letzten Jahren gestiegen. Befinden sich aber meiner Meinung nach noch in einen gesunden Rahmen und es gibt auch mehrmals im Jahr Angebote, wo man einige Euros beim Kauf sparen kann. Aber es gibt auch PlayStation Now. Was eher schlechter läuft für Sony und von vielen Zockern nicht so angenommen wird.

Bei PS Now gab es eine Preisreduzierung. Warum ich jetzt PlayStation Now erwähne, werdet ihr gleich lesen.

 

Meine Gedanken dazu.

12 Monate PS Plus kosten gerade 60 Euro. 2-3 Mal im Jahr gibt es Angebote wo ihr an PS Plus 12 Monate für 40-45€ kommt.

Das sind die Preise die wir jetzt haben. Ich denke das bewegt sich noch in einen guten Rahmen. Die Vorteile um PS Plus werde ich jetzt nicht durchgehen, die sollten allen bekannt sein.

PS5 SSD Speichererweiterung: Liste mit passenden SSDs

Sony hatte in den vergangenen Jahren öfters mit den Finanzen zu kämpfen. Weitere Informationen dazu findet ihr zum Beispiel hier.

Die PlayStation 3 war nie ein wirklicher finanzieller Erfolg wie seiner Zeit die PS2 und erst mit der PS4 änderte sich das, was man auch dem guten Marketing zugutehalten musste. Ich sag nur Sharing ;)

 

Das die Hersteller eher nichts an einer Konsole verdienen bzw, sogar ins Minus gehen pro Konsole, ist bekannt. Die Verluste werden dann durch andere Sachen wie Spiele/Dienste/Zusatzhardware ausgeglichen.

Die PS4 hatte vorgemacht wie das klappt. Im Zuge des Kosten ausgleichens, ist es für mich eher nur logisch das auch im Zuge diesen nun PS Plus um mindestens 10€ im Preis steigen wird.

PlayStation 5 Sneaker – So bekommt ihr den Sneaker (nachträglich)

2 Versionen von PS Plus

Ich denke das sollte für jeden von uns noch verkraftbar sein, doch wie wäre es zum Beispiel 2 Versionen von PS Plus anzubieten? Ein normales PS Plus und eine Gold Variante (xbox lässt grüßen *g*) und in der Gold Version befindet sich dann auch noch PS Now.

Aber was denkt ihr, glaubt ihr PS Plus wird 2022 teurer oder eher nicht. Schreibt es in die Kommentare, wir haben dazu auch eine Umfrage auf Facebook gestartet. Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Facebook Umfrage

Facebook Gruppe Umfrage

 

Atlus – Pläne für 2022 vorgestellt + eine überraschende Ankündigung

Das japanische Unternehmen Atlus hat sich im Zuge der Neujahresansprache an die Community gewendet. So sollen wir uns im Jahr 2022 unter anderem auf Remasterversionen von ausgewählten Persona-Titeln freuen.

Publisher Atlus hat währen der Neujahresansprache einen Ausblick auf das vor uns liegende Jahr gegeben.

Unter anderem soll dieses Jahr wie bereits angekündigt „13. Sentinels: Aegis Rim“ im April für die Nintendo Switch veröffentlicht werden. Des Weiteren wird im März die Neuauflage von „Persona 4 Arena Ultimax“ für PC, PS4 und Nintendo Switch erscheinen. Außerdem soll auch das 25. Jubiläum der Persona-Reihe nicht vergessen werden. Hier ging Atlus zwar nicht näher darauf ein, jedoch kündigte der Publisher eine überraschende Ankündigung an.

„2022 startet mit der remasterten Version von P4U2 (Persona 4 Arena Ultimax) im März und der Veröffentlichung von 13 Sentinels: Aegis Rim für die Nintendo Switch im April“, so Atlus. „Wir bereiten auch einen überraschenden neuen Titel vor, der noch nicht angekündigt wurde. Auch das im letzten Jahr begonnene 25-jährige Jubiläum von Persona geht in eine neue Phase. Bitte freuen Sie sich darauf!“, heißt es von offizieller Seite.

Somit sollten wir gespannt sein, was hinter dem neuen Titel steckt.

Freut ich euch darauf?

Call of Duty 2022 – Insider will mehr zum Setting wissen + weitere Details

Quelle

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Most Popular