PlayStation 5 – Zukünftige PS4-Titel müssen kompatibel sein

.News PlayStation 5

Sony arbeitet weiterhin fleißig an der Aufwärtskompatibilität bestehender PS4-Titel. Bei neuen Spielen müssen diese Aufgabe bald die Entwickler übernehmen.

PlayStation-5-Kompatibel-PlayStation-4

Bei Launch der PlayStation 5 sollen so viele PlayStation-4-Spiele wie möglich auf dieser spielbar sein. Das ist bereits seit Monaten bekannt und Sony arbeitet weiterhin stetig auf dieses Ziel hin. Bei bestehenden Titeln liegt die Bewältigung dieser enormen Aufgabe bei Sony selbst. Bei zukünftigen Games müssen die Entwickler diese Arbeit nun recht bald selbst übernehmen.

Das geht aus dem Entwicklerbereich der internen PlayStation-Website für Partner hervor. Ab dem 13. Juli müssen Entwickler, die ein neues Spiel zur Zertifizierung einreichen, bestätigen, dass dieses mit der Next-Gen-Konsole kompatibel ist. Diese Kompatibilität muss auch durch alle folgenden Aktualisierungen und Patches erhalten bleiben. Für die Updates aktueller Spiele gilt, dass die Aufwärtskompatibilität nicht verpflichtend ist, Sony diese jedoch stark empfiehlt.

Da neue Spiele meist einige Zeit vor der Veröffentlichung zertifiziert werden, wird es wohl noch etwas dauern, bis Titel erscheinen, welche unter diese Verpflichtung fallen. Sowohl The Last of Us 2, als auch Ghost of Tsushima erscheinen beispielsweise nach der Deadline. Da die Zertifizierung jedoch bereits erfolgte, müssten beide Titel nicht mit der PlayStation 5 kompatibel sein. Wie Eurogamer beruhigt, soll das jedoch bei beiden Spielen der Fall sein.

Mehr zur PlayStation 5 findet ihr hier.

Quelle

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen