Ghost of Tsushima – Die Reise geht los

.News

Ghost of Tsushima vom Entwicklerstudio Sucker Punch Productions versetzt PlayStation 4-Spieler in das stimmungsvolle feudale Japan des Mittelalters. Im Jahr 1274 sieht sich die Insel Tsushima einer Invasion der mongolischen Armee ausgesetzt.

Der Protagonist Jin Sakai, der von seinem Onkel zu einem Samurai ausgebildet wurde, ist gezwungen, seinen Ehrenkodex abzulegen und zum “Geist” von Tsushima zu werden, um die Invasion mit allen Mitteln zu bekämpfen und zu helfen, Japan vor dem Untergang zu bewahren.

Das Spiel ist auch eine Verbeugung vor dem Genre der klassischen Samurai-Filme, insbesondere der Werke des japanisches Regisseurs Akria Kurosawa, und bietet sogar einen eigenen Spielmodus dazu. Im “Kurosawa-Modus” wird das Geschehen im Look der Schwarzweiß-Klassiker des Meisters dargestellt, inklusive Film-Filter, angepasstem Sound und verstärkten Wind-Effekten.

Heute erscheint das PlayStation 4-exklusive Ghost of Tsushima. Das Action-Adventure aus dem Hause Sucker Punch ist ab sofort digital als Standard und Digital Deluxe Edition sowie physisch bei Handelspartnern als Standard, Special und Collector’s Edition erhältlich. Zudem gibt es ab heute zwei Konsolen-Bundles zum Spiel, wahlweise mit einer PS4 1TB inkl. zwei DUALSHOCK 4 Wireless-Controllern oder einer PlayStation 4 Pro.

Ghost of Tsushima – Deutsche Stimme des Protagonisten vorgestellt

Deutsche Stimme des Protagonisten aus Ghost of Tsushima vorgestellt Das PlayStation 4-exklusive Action-Adventure Ghost of Tsushima liefert mit Jin Sakai einen vielschichtigen Hauptcharakter, der im Laufe der Handlung eine starke Wandlung vom ehrenhaften Samurai hin zum unrühmlichen “Geist” von Tsushima durchlebt.

 

Mehr zum Spiel findet ihr hier

Teilen
Tagged

3 thoughts on “Ghost of Tsushima – Die Reise geht los

  1. Sehr gutes spiel tolles setting gute Story. Aber die Kameraführung bringt mich zuweil zum verzweifeln, in hektischen kämpfen kann es ab und zu Mal unübersichtlich sein. Historisch sehr gut, bis auf das katana das es zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gab, da es erst Ende des 14 Jahrhunderts eingesetzt wurde und nicht wie im Spiel mit dem tanto sondern mit dem Wakizashi getragen wurde, aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau.

  2. Hammer Game und total überrascht vom kampsystem. Sehr gut umgesetzt und zum Glück kein ac kampf-feeling. Setting find ich sowieso Hammer😍 aber manchmal hab ich das Gefühl zwischen Nja “geht so grafik” bis hin zu “wow das sieht heftig aus”.
    Aber ansonsten bin i sehr zufrieden und freu mich auf die Geschichte 😊🍻

Kommentar verfassen