Alle NewsExklusivität oder Fairness? Diskussion um den Zugang zur Jabbas Gambit-Mission

Exklusivität oder Fairness? Diskussion um den Zugang zur Jabbas Gambit-Mission

"Star Wars Outlaws: Kontroverse um Jabba the Hutt-Mission im Season Pass"



Star Wars Outlaws von Massive Entertainment hat seit dem neuesten Story-Trailer einige interessante Reaktionen hervorgerufen. Eine davon betrifft die Mission „Jabbas Gambit“, die im Season Pass gesperrt ist und nur für diejenigen verfügbar ist, die die Ultimate Edition für  erwerben.

Ein Vertreter von Ubisoft sagte gegenüber PC Gamer als Reaktion darauf: „Zur Klarstellung: Jabba the Hutt und das Hutt Cartel sind eines der Hauptsyndikate in Star Wars Outlaws und werden Teil des Erlebnisses für jeden sein, der das Spiel kauft, unabhängig von der Edition.“ Die Mission „Jabbas Gambit“ ist eine optionale Zusatzmission mit dem Huttenkartell auf der Reise von Kay und Nix über den Outer Rim.

„Diese Mission wird für diejenigen verfügbar sein, die den Saisonpass oder eine Edition des Spiels kaufen, die den Saisonpass enthält.“ Es ist also nicht die einzige Mission, die Spieler vom berüchtigten Gangsterboss erwarten können. Während der volle Inhalt des Titels unbekannt ist, hat jeder Planet die Größe von zwei bis drei Zonen aus Assassin’s Creed Odyssey. Einige Städte, wie Mirogana, sind kompakter, legen aber Wert auf Dichte statt Maßstab. Zum Glück gibt es keine Türme, die Teile der Karte freilegen könnten.

Star Wars Outlaws erscheint am 30. August für die PS5. Bleibt gespannt auf weitere Details und Gameplay in den kommenden Monaten, besonders mit dem nächsten Ubisoft Forward im Juni.

Star Wars Outlaws: Entwickler verraten Geheimnisse – Weltraumabenteuer mit Reputationssystem!

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns