Plague Inc. – Coronavirus hat Einfluss auf das Spiel

.News

Der Ausbreitung des Coronavirus sorgt aktuell für Aufsehen, was unter anderem an der medialen Berichterstattung liegt. Daraus resultiert eine Folge, die auch digitale Spiele beeinflusst. Die Spielerzahlen von Plague Inc. steigen. Gleichzeitig sahen sich die Entwickler gezwungen, ein Statement abzuliefern.

Der Coronavirus zwingt die Entwickler von Plague Inc. zu einem Statement. Das Ziel ist unter anderem die Verhinderung von Fehlinformationen.

Das Strategie-Spiel Plague Inc. ist seit längerer Zeit sowohl für mobile Geräte als auch für den PC erhältlich. Eine passende Version für die PS4 steht mit Plague Inc. Evolved inzwischen auch zum Kauf bereit. Die aktuelle Entwicklung sorgt für Aufsehen. Aufgrund des hohen Interesses an dem Coronavirus beschäftigen sich deutlich mehr Menschen mit dem Spiel. Laut den Entwicklern von Ndemic Creations sind die Spielerzahlen spürbar angestiegen. Allem Anschein nach versuchen viele das Spiel zu nutzen, um Erkenntnisse über die Ausbreitung zu erhalten.

Von Seiten der Entwickler betrachtet man diese Entwicklung als Problem. In einem aktuellen Statement weist man daraufhin, dass Plague Inc. lediglich ein Spiel ist und keine Rückschlüsse auf das Coronavirus zulässt (zur Quelle).

“Bitte denkt jedoch daran, dass Plague Inc. ein Spiel und kein wissenschaftliches Modell ist und dass der aktuelle Ausbruch des Coronavirus eine sehr reale Situation ist, die eine große Anzahl von Menschen betrifft. Wir würden den Spielern immer empfehlen, ihre Informationen direkt von lokalen und globalen Gesundheitsbehörden zu erhalten.”

Die Sorge der Entwickler ist berechtigt. Immerhin können Informationen aus dem Spiel als Wahrheit verpackt an die Öffentlichkeit geraten. Auf diese Weise würde es zu Fehlinformationen kommen.

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen