Blizzard unter Beschuss: Diablo 4-Spieler revoltieren

Blizzard unter Beschuss: Diablo 4-Spieler revoltieren gegen überteuerte Mikrotransaktionen!

0
156
Folgen nicht vergessen
Tweet
submit to reddit

Letzte Woche gaben die Entwickler von Diablo 4 bekannt, dass die neuen Ranglisten-Wettbewerbe mit einer Verzögerung veröffentlicht werden. Inzwischen sind die Fans der Diablo-Reihe erneut auf Blizzard losgegangen, um ihre Empörung über die im Spiel verfügbaren Mikrotransaktionen zum Ausdruck zu bringen. Neue kosmetische Artikel sind im internen In-Game-Shop aufgetaucht, und der Preis dafür ist, gelinde gesagt, nicht gerade erschwinglich.

Blizzard hat in Diablo 4 neue Mikrotransaktionen eingeführt, mit denen Spieler zusätzliche Inhalte in Form von farbenfrohen Portalen für jede Charakterklasse erwerben können. Diese Aktion wäre vielleicht unbemerkt geblieben, wenn der Preis für diese Portale nicht so hoch wäre. Das Studio hat den Preis für die farbenfrohen Portale auf 29,99 US-Dollar oder etwa 120 PLN festgesetzt.

Spieler von Diablo 4 äußern ihre Unzufriedenheit unter anderem im Reddit-Forum. Sie betonen, dass der von Blizzard festgesetzte Preis in keinem angemessenen Verhältnis zu den angebotenen Inhalten steht. Andere Spieler weisen darauf hin, dass sie für denselben Betrag viele andere – möglicherweise nützlichere – Dinge kaufen könnten. Einige haben sogar darauf hingewiesen, dass man für 30 Dollar Palworld kaufen könnte, was in den letzten Wochen äußerst beliebt war.

Blizzard hat bisher nicht auf die Kritik und die negativen Kommentare aus der Community reagiert. Die Empörung der Fans ist jedoch verständlich. Die Spieler sind von der dritten Staffel von Diablo 4 enttäuscht, und anstatt sich auf das Angebot interessanter Aktivitäten und Inhalte zu konzentrieren, führen die Entwickler absurd teure kosmetische Artikel in den Store ein.

Quelle

Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht und möchten auch in Zukunft für euch da sein. Um dies sicherzustellen, brauchen wir jedoch ein Team! Hier findet ihr alle Informationen zu den PlayStationInfo Jobs.

Wir suchen offiziell nach neuen Redakteuren für PlayStation Info, aber die Arbeit beschränkt sich nicht nur auf das Schreiben von Artikeln. Die Tätigkeit ist äußerst vielseitig und bietet Raum für persönliche Entfaltung. Neben dem Verfassen von News-Artikeln besteht eure Aufgabe darin, die neuesten Videospiele umfangreich und gewissenhaft zu testen, um entsprechende Reviews zu erstellen – das ist der Kern eurer Tätigkeit bei PlayStationInfo.

Ihr könnt euch auch ganz persönlichen Projekten widmen, ohne einen festen Rahmen. Zum Beispiel könnt ihr Trailer bis ins Detail auseinandernehmen und interpretieren. Ob ihr das Ergebnis schriftlich oder in Form eines Videos festhalten wollt, bleibt euch überlassen. Neue Ideen werden stets unterstützt, und es ist durchaus möglich, eigene Formate zu entwickeln.

Aber nicht nur das Erstellen von Inhalten ist bei uns wichtig. Das Betreiben einer Internetseite verlangt noch mehr. Der direkte Kontakt mit unseren Lesern und die Pflege unserer Community sind uns äußerst wichtig. Hier könnt ihr uns unterstützen, sei es durch das Verwalten der Social-Media-Accounts oder das Organisieren von Community-Events. Auch in diesem Bereich könnt ihr euch frei entfalten.

Wenn ihr glaubt, dass ihr unser Team durch eure persönliche Note bereichern könnt, dann meldet euch bei uns. Schickt einfach eine formlose Bewerbung und überzeugt uns. Gemeinsam werden wir herausfinden, was eure Stärken und Schwächen sind und den besten Platz für euch finden.

Meldet euch hier bei uns mit dem Betreff: Bewerbung oder per Email an info@playstationinfo.de.

Momentan suchen wir vorrangig:
News-Redakteur
Du schreibst vorrangig Neuigkeiten aus der Welt der PlayStation und hältst unsere Leser auf dem neuesten Stand. Um für eine gewisse Vielfalt zu sorgen, wirst du auch für andere Projekte eingesetzt. Somit testest du auch Videospiele oder besuchst eventuell eine Messe. Auch als Videospieltester prüfst du aktuelle Spiele auf Herz und Nieren. Da News den wichtigsten Inhalt bei uns darstellen, müssen auch Videospieltester regelmäßig News verfassen.

Du solltest:
– Spiele und Situationen objektiv bewerten können
– mindestens 18 Jahre alt sein
– Zeit für neue Inhalte haben
– über gute bis sehr gute Deutschkenntnisse verfügen
– Lust auf ein offenes Team haben

Wichtige Fragen und passende Antworten:
Ist das ein richtiger Job bei PlayStationInfo.de?
Nein, PlayStationInfo ist derzeit nur ein Hobby, das jedoch gigantische Ausmaße angenommen hat. Eine Voll- oder Teilzeitbeschäftigung können wir derzeit nicht bieten.

Werde ich bezahlt bei PlayStationInfo.de?
Ebenfalls nein. Da es, wie bereits gesagt, kein richtiger Job ist, können wir dir auch kein monatliches Gehalt bieten. Spiele, Hardware oder Merchandise werden aber gestellt und können behalten werden!

Was bringt mir die Tätigkeit bei PlayStationInfo?
Je nach Einstellung kann die Mitarbeit extrem viel Spaß machen. Zudem erhält man vielseitige Einblicke in die Branche und kann oft hinter die Kulissen schauen. Studenten können theoretisch vermittelte Kenntnisse endlich praktisch anwenden, ohne ein Praktikum absolvieren zu müssen. Wir bieten auch Empfehlungsschreiben an, was in der Vergangenheit bereits vorteilhaft für einige Teammitglieder ausfiel.

Wie viel Zeit muss ich einplanen?
Das kommt auf dich an. Es findet eine individuelle Absprache statt, und dann versuchen wir, eine für alle Seiten optimale Lösung zu finden.

Kommentar verfassen