Alle NewsBlizzard im Gespräch: Wird World of Warcraft bald auf Konsolen erhältlich sein?

Blizzard im Gespräch: Wird World of Warcraft bald auf Konsolen erhältlich sein?

"World of Warcraft auf Konsolen? Entwickler offen für neue Möglichkeiten!"



Holly Longdale, die ausführende Produzentin von World of Warcraft, hat bekannt gegeben, dass das Studio immer noch über eine mögliche Veröffentlichung des MMORPGs auf Konsolen diskutiert. In einem Interview mit VGC schloss Longdale eine solche Möglichkeit nicht aus.

„Natürlich sprechen wir immer noch darüber“, sagte Longdale auf die Frage nach einer Konsolenveröffentlichung und wiederholte damit ähnliche frühere Aussagen der MMO-Entwickler. „Wir sind Gamer, ich glaube nicht, dass irgendetwas außerhalb des Bereichs des Möglichen liegt, aber wir haben im Moment nichts Konkretes zu besprechen.“

Eine Veröffentlichung von World of Warcraft auf Konsolen könnte zwar viele neue Spieler für das MMORPG gewinnen, jedoch würden die Portierungen auch ihre eigenen einzigartigen Herausforderungen mit sich bringen. Eine der größeren Herausforderungen wäre, wie Add-ons funktionieren würden. Das Endspiel von World of Warcraft hängt stark von bestimmten UI-Add-ons ab, um beispielsweise die Mechanik der Raid-Bosse richtig zu verstehen.

Longdale sprach auch über die Auswirkungen der kürzlichen Übernahme von Blizzard durch Microsoft und erklärte, dass das Unternehmen gegenüber dem Studio weitgehend untätig geblieben sei. Sie enthüllte, dass Blizzard auch mit anderen Entwicklungsteams kommunizieren konnte, darunter die für The Elder Scrolls Online und Minecraft.

„Wenn überhaupt, war es einfach hilfreich“, sagte Longdale. „Wir hatten Zeit mit Helen Chang von Mojang und tauschten Informationen aus. Es ist also fast so, als hätten wir Zugang zu dem, was für sie funktioniert hat. Wir konnten mit dem Team von The Elder Scrolls Online sprechen und mitteilen, was wir vorhaben und was ansteht. Wenn wir arbeiten, ist es fast so, als hätten wir einen Vorteil.“

„Niemand erwartet von uns, etwas Bestimmtes zu tun“, fuhr Longdale fort. „World of Warcraft läuft sehr gut und sie sind sehr stolz auf das, was es erreicht hat. Es ist also fast so, als würden wir einfach so weitermachen und es großartig halten. Sie haben uns enorm unterstützt, und es ist wie ‚Lasst Blizzard Blizzard sein‘.“

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns