Tom Clancy’s Rainbow Six Siege – Void Edge – Gameplay & Tipps

.News

Die niederländische Angreiferin Iana und der jordanische Verteidiger Oryx sind die zwei neuen Operator, die Operation Void Edge mit sich bringt:

Während ihres Doktorstudiums im Systemingenieurswesen war Iana mit ihrer topographischen Abbildungssoftware eine Pionierin. Diese Software ermöglichte es ihr, eine holografische Darstellung von sich selbst zu erzeugen, die sie mit ihrem Gemini-Replikator kontrollieren kann. Sobald sie ihr Hologramm aktiviert, übernimmt sie sogleich die Kontrolle und kann es steuern. Das Hologramm kann sich bewegen und erzeugt dieselben Geräusche, die Iana selber verursachen würde. Jedoch kann das Hologramm nicht schießen, Nahangriffe ausführen oder weitere Gadgets verwenden.

Oryx ist der inoffizielle Stellvertreter von Kaid, verwaltet die Festung in seiner Abwesenheit und fungiert als sein vertrauter Berater. Oryx ist ein stark ausgebildeter Operator, der kein Gadget verwendet: Sein Remah-Ansturm besitzt mehrere Funktionen. Seine Geschwindigkeit ermöglicht ihm, sich effizient zu bewegen und kurze Distanzen mit unglaublicher Schnelligkeit zurückzulegen. Seine Fähigkeit kann auch genutzt werden, um Gegner umzustoßen oder zerstörbare Wände zu durchbrechen.

Jedoch verliert Oryx dabei Gesundheit. Darüber hinaus ist Oryx in der Lage Luken hochzuklettern, was ihm einen erheblich taktischen Vorteil gegenüber seinen Gegnern verschafft.Abseits der zwei neuen Operator können die Spieler die neu überarbeitete Karte Oregon erkunden. Zu den wichtigen Änderungen gehören Erweiterungen des Kellerbereichs, des Dachbodens und des Bürogebäudes. Zusätzliche Änderungen können innerhalb der Karte erforscht werden, um das Meta-Gameplay weiterzuentwickeln.

https://www.youtube.com/watch?v=PPqUk5o08Dk&feature=emb_logo

Zu den zusätzlichen Spielupdates gehören:

  • Optimierter Barrikadendurchschlag
  • Individuelle Angreifer-Drohnen Spawnpunkte
  • Neu gestaltetes Spieler-Hub
  • Änderungen an Lesion und Twitch
  • Caveira-Elite-Set

Der Testserver für Operation Void Edge sind ab dem 17. Februar verfügbar.

Der Testserver ist eine alternative Version von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, mit der die Spieler kommende Gameplay-Features testen können, bevor diese ihren Weg in das Hauptspiel finden werden. Da es sich um eine Testumgebung handelt, ist ein einheitliches Spielerlebnis auf dem Testserver nicht gewährleistet. Die Spieler sind eingeladen, alle Probleme, die sie auf dem Testserver feststellen auf der R6 Fix-Plattform [Link], einzureichen. Der Testserver ist ausschließlich auf Windows PC verfügbar.

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen