Alle NewsSony: Optimistisch für das Weihnachtsgeschäft der PS5

Sony: Optimistisch für das Weihnachtsgeschäft der PS5

Prognose: Sony erwartet Rekordverkaufszahlen von 25 Millionen PS5-Konsolen

- Advertisement -

Gemäß Eric Lempel, dem Leiter der Geschäftsoperationen bei Sony, ist das Unternehmen mit der PlayStation 5 bestens für das diesjährige Weihnachtsgeschäft gerüstet. Darüber hinaus plant der Konzern, ein neues Rekordjahr mit dem Verkauf von 25 Millionen PS5-Konsolen zu feiern. Die anfänglichen Lieferengpässe bei der Markteinführung der PS5 und der Xbox Series X/S, die auf den weltweiten Halbleitermangel zurückzuführen waren, gehören der Vergangenheit an. Erst in diesem Jahr ist es Sony und Microsoft gelungen, ausreichend Konsolen auf den Markt zu bringen.

Diese Entwicklung erfüllt insbesondere Sony mit Optimismus für das Weihnachtsgeschäft und das Geschäftsjahr 2023/2024. In einem Gespräch mit CNBC betonte Eric Lempel, Leiter der Geschäftsoperationen bei Sony, dass das Unternehmen gut auf die diesjährige Feiertagssaison vorbereitet ist und ausreichend Konsolen zur Verfügung stehen werden. Somit wird 2023 erstmals ein Weihnachtsgeschäft erwartet, in dem Sony-Händler und Vertriebspartner weltweit uneingeschränkten Zugriff auf die PS5 haben werden. Die Einführung des schlankeren PS5-Modells im November in den USA und später in anderen Regionen wird voraussichtlich zu einem Rekordjahr für die PS5 führen.

Angetrieben von hochkarätigen Blockbustern wie „Marvel’s Spider-Man 2“ strebt Sony in diesem Geschäftsjahr an, die PS5 25 Millionen Mal zu verkaufen.

Sony beobachtet die Konkurrenz genau. Laut Lempel ist dies das erste Weihnachtsgeschäft, in dem die PS5 in jeder Region in vollem Umfang verfügbar sein wird. „Wir haben im Jahr 2020 begonnen. Wir haben mit denselben Lieferkettenproblemen gekämpft, wie sie jeder hatte. Leider konnten wir nicht allen, die eine PS5 wollten, eine PS5 liefern.“

Die umfangreiche Liste: 200+ PS5-Titel für Cloud-Streaming in Europa

Ein weiteres Thema, über das Lempel mit CNBC sprach, ist die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft. Laut Lempel ist Sony weiterhin auf der Suche nach Entwicklern und Partnern, die exklusive Inhalte für die PS5 bereitstellen können. Weitere Unternehmenszukäufe sind dabei nicht ausgeschlossen.

Sony erwägt auch langfristige Partnerschaften mit externen Studios. Lempel erklärte: „Wir sind immer auf der Suche nach Kooperationen mit neuen Partnern, sei es als externer Anbieter … oder indem wir mit einem Entwickler zusammenarbeiten und diesen später übernehmen.“ Als Beispiel hierfür nannte Lempel die Zusammenarbeit mit Insomniac Games. Sony arbeitete lange Zeit eng mit dem Studio zusammen, bevor die Macher von „Marvel’s Spider-Man“ im Jahr 2019 vollständig von Sony übernommen wurden.

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Folge uns