Alle NewsPS5 Pro Leaks: Sony auf der Jagd nach den Schuldigen!

PS5 Pro Leaks: Sony auf der Jagd nach den Schuldigen!

Enthüllt: Sony unzufrieden mit durchgesickerten PS5 Pro Infos!



Sony ist mit den durchgesickerten Spezifikationen der PS5 Pro unzufrieden, und ein japanisches Unternehmen sucht nach den Verantwortlichen.

Ein Brancheninsider hat die Spezifikationen der PlayStation 5 Pro geteilt und dabei auch einige Details zur PlayStation Spectral Super Resolution (PSSR)-Technologie enthüllt. Offensichtlich ist Sony nicht erfreut darüber, dass Informationen über eine leistungsstärkere Version der PlayStation 5 im Internet aufgetaucht sind. Das japanische Unternehmen hat eine interne Untersuchung des Lecks eingeleitet und sucht nach den Verantwortlichen.

Tom Henderson hat in einem Beitrag auf der Social-Networking-Site X mitgeteilt, dass diese Entwicklung zu erwarten war. Der Brancheninsider fügte hinzu, dass Sony „eine interne Untersuchung eingeleitet“ hat, um Dokumente zum Trinity-Projekt (PlayStation 5 Pro) aufzudecken, die während der Implementierung durch externe Entwickler durchgesickert sind.

PlayStation 5 Pro Leak: Unglaubliche Spezifikationen & Tech-Upgrades enthüllt!

Henderson kann nicht genau vorhersagen, welche Konsequenzen dies haben wird. Er geht jedoch davon aus, dass es für das japanische Unternehmen schwierig sein wird, die konkrete Person oder Firma zu ermitteln, die für das Leck verantwortlich ist. Der Journalist deutet an, dass Sony aufgrund des Vorfalls möglicherweise zukünftig seine neuen Technologien weniger Entwicklern anvertrauen wird.

Es sei daran erinnert, dass die PlayStation 5 Pro noch nicht offiziell angekündigt wurde. Inoffiziellen Berichten zufolge soll die Konsole im Herbst 2024 auf den Markt kommen. Es bleibt jedoch abzuwarten, um alle Gerüchte und Berichte zu bestätigen.

Quelle

Leistungsrevolution: PS5 Pro soll 4K/120 FPS und 8K/60 FPS erreichen!

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns