Alle NewsGaming-Revolution: Sony-Patent könnte die Funktionsweise von Controllern grundlegend verändern

Gaming-Revolution: Sony-Patent könnte die Funktionsweise von Controllern grundlegend verändern

Ein neuer Playstation-Controller hat die Fähigkeit, Gamern die Temperaturen spüren zu lassen, indem er zwischen heißen und kalten Empfindungen wechselt.



In der Gaming-Community sorgt ein neu angemeldetes Patent von Sony für Aufregung. Es geht um die haptische Feedback-Funktion der PlayStation-Controller, die möglicherweise in der Lage sein wird, eine realistischere Spielerfahrung zu schaffen, indem sie die Empfindung von Temperaturen während des Gameplays emuliert.

Sony plant, das derzeit verwendete Kunststoffmaterial in den PlayStation-Controllern durch verformbare, elastische Sensoren zu ersetzen, um die haptische Rückmeldungsfunktion zu verbessern. Der Einsatz von gelartigem Material in diesen neuen Sensoren soll zu einer höheren Empfindlichkeit und Präzision führen.

Laut der Übersetzung des neuen Sony-Patents „verändert sich die Form oder Härte der Teile der elastischen Elemente 11 (Griffe) in Reaktion auf einen Prozess, der von der Informationsverarbeitungseinrichtung 2 durchgeführt wird, wie beispielsweise einem Spiel. Dadurch ist es beispielsweise möglich, dem Benutzer das Material eines virtuellen Objekts im Spielfeld als haptische Empfindung zu präsentieren, die Temperatur des virtuellen Objekts als warm/kalt-Sinn oder Ähnliches zu präsentieren.“

Kommt bald ein neuer Handheld von Sony? – Insider bestätigt: Sony arbeitet an unangekündigter Hardware

Dies bedeutet, dass der Controller auch in der Lage sein wird, verschiedene Temperaturveränderungen zu emulieren, um die virtuellen Gegenstände im Spiel in haptischem Feedback widerzuspiegeln. Wenn man beispielsweise Lava angreift, wird der Thumbstick heiß. Das Patent beschreibt ausführlich das verformbare, elastische Material und wie es „haptische Erfahrungen bereichern wird“.

Das Patent erwähnt auch den Einsatz von künstlicher Intelligenz, um die Intensität der Verformung automatisch zu erkennen. Sony hat auch Bedenken hinsichtlich des Auslösers des elastischen Elements geäußert. Es könnte aufgrund der Formänderung schwierig sein, die Aufwärts- und Abwärtsrichtung des Bedienelements zu erkennen. Um dieses Problem zu lösen, hat Sony eine eisähnliche elliptische Form für den Knopf entwickelt, die sich besser an die Hände des Spielers anpasst.

Wenn das Patent irgendwann in einem Sony-Controller zum Einsatz kommt, könnte es die Funktionsweise von Controllern grundlegend verändern, ähnlich wie es bereits beim DualSense-Controller der Fall ist. Mit noch mehr haptischem Feedback für die Spielerhände. Möglicherweise wird diese Temperatur-Emulation im DualSense 2-Controller der PlayStation 6 zu finden sein.

Sony hat derzeit den besten Standard-Controller auf dem Markt. Es gibt jedoch Anzeichen dafür, dass auch Microsoft mit mehr haptischem Feedback für ihre Xbox-Controller nachziehen wird.

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns