Alle NewsEnthüllt: Neuartiges Bewegungssystem für "GTA 6" - Einblick in die Zukunft des...

Enthüllt: Neuartiges Bewegungssystem für „GTA 6“ – Einblick in die Zukunft des Gaming

Leak-Analyse: "GTA 6" bringt intelligente NPCs und adaptive Tarnung

- Advertisement -

„GTA 6“ ist immer noch ohne einen festen Veröffentlichungstermin, aber es könnte ein innovatives Bewegungssystem erhalten. Ein aufmerksamer Reddit-Nutzer stieß auf ein Patent, das möglicherweise eine Verbindung zum neuesten Blockbuster von Rockstar Games aufzeigt.

Im Internet kursieren zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um „GTA 6“, die oft auf fiktiven Informationen basieren. Eine vielversprechendere Entdeckung stammt jedoch von einem Reddit-Nutzer, der Hinweise darauf gefunden hat, auf welcher Technologie das Bewegungssystem des kommenden Rockstar-Spiels basieren könnte.

Diese Informationen stammen aus einem Patent von Take-Two, an dem Tobias Kleanthous mitgearbeitet hat. Sein Name wurde zuvor in Leaks zu „GTA 6“ erwähnt, was den Reddit-Nutzer auf die richtige Spur führte. Auf Kleanthous‘ LinkedIn-Profil findet sich der Verweis: „Ich war federführender Erfinder und Autor dieses Patents zur Steuerung animierter Bewegungen, das auf einigen der Kerntechnologien basiert, die ich für Spiele bei Rockstar Games entwickelt und implementiert habe.“

Ein innovatives Bewegungssystem für mehr Vielfalt in den Charakterbewegungen

Obwohl die Beschreibung im Patent technisch klingt, deutet sie auf ein System hin, bei dem Entwickler eine Bibliothek kleiner „Bewegungsbausteine“ für Charakterbewegungen nutzen können. Diese Bausteine können auf vielfältige Weisen kombiniert werden und sollen letztendlich zu einer breiten Palette einzigartiger Animationen und Bewegungen führen.

Zum Beispiel kann sich die Art der Bewegung dynamisch ändern, je nachdem, ob ein Charakter im Regen läuft, verletzt ist oder ermüdet.

Der zuvor erwähnte Reddit-Nutzer weist in seinem Beitrag darauf hin, dass diese dynamischen Bewegungen bereits in Leaks zu „GTA 6“ sichtbar waren. Besonders auffällig war ein Charakter, der sich mit einer Waffe in Deckung begab. Dabei kamen die Bausteine „combat,“ „crouch,“ „left_wide,“ „long_gun,“ „underfire“ und „move“ zum Einsatz.

Sony: Optimistisch für das Weihnachtsgeschäft der PS5

Diese Bausteine definieren, wie sich der Charakter bewegen soll, wenn er unter Beschuss steht und in die Hocke geht, während er ein Sturmgewehr in der Hand hält, wobei der linke Teil seines Körpers weit nach vorne gerichtet sein sollte.

Intelligenter wirkende NPCs

Die durchgesickerten Szenen aus „GTA 6“ gewährten auch Einblicke in die Änderungen in Bezug auf die Inkognito-Strategie und die physische Präsenz eines Polizisten. Diese passen sich allmählich je nach der Höhe des Hindernisses vor ihnen an. Dies bedeutet, dass die Tarnungsstrategie je nach der Höhe von Wänden und anderen Deckungsmöglichkeiten schrittweise angepasst wird. Dadurch sollen die Nicht-Spieler-Charaktere intelligenter wirken und das Spiel anspruchsvoller gestaltet werden.

Der Reddit-Nutzer weist zusätzlich auf eine Situation in den geleakten „GTA 6“-Szenen hin, in der die Polizisten sich während einer Schießerei hinter Autos verstecken. Wahrscheinlich werden sich NPCs je nach ihrer Rolle unterschiedlich bewegen. Dies bedeutet, dass Polizisten und Bandenmitglieder unterschiedliche Bewegungsmuster haben könnten.

Zusammenfassend äußerte der Reddit-Nutzer seine Zuversicht, dass ein ähnliches System bereits in „Red Dead Redemption 2“ verwendet wurde, aber basierend auf diesem Patent und den Clips aus den Leaks könnten die Animationen in „GTA 6“ beeindruckend sein.

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Folge uns