Alle NewsDiablo 4: Erster Hotfix veröffentlicht - Balancing-Änderungen und erhöhter Schwierigkeitsgrad

Diablo 4: Erster Hotfix veröffentlicht – Balancing-Änderungen und erhöhter Schwierigkeitsgrad

Diablo 4: Hotfix 1.0.2 nimmt Änderungen am Balancing vor



Diablo 4 ist derzeit noch nicht für alle Spieler zugänglich, aber Blizzard hat bereits einen ersten Hotfix für das Balancing veröffentlicht. Dieses Update bringt einige Änderungen an bestimmten Klassen und erhöht auch den Schwierigkeitsgrad ein wenig.

Der Hotfix mit der Bezeichnung 1.0.2 steht allen Spielern zur Verfügung, sobald sie Diablo 4 starten. Es ist kein separater Download erforderlich, da der Hotfix automatisch im Spiel implementiert wird.

In diesem Hotfix wurden spezifische Anpassungen am Zauberer und Jäger vorgenommen. Beim Zauberer betrifft es den Flammenschild, der sich automatisch aktiviert, wenn tödlicher Schaden erlitten wird. Nach dem Hotfix hat der Flammenschild eine Abklingzeit von 120 Sekunden, und wenn er ausgerüstet wird, startet er mit der vollen Abklingzeit.

Diablo 4 – Trophy Guide – „Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten!“

Die Fähigkeit Inneres Auge des Jägers wurde ebenfalls geändert. Mit dieser Fähigkeit kann der Jäger markierte Gegner angreifen und dadurch eine spezielle Leiste füllen. Sobald die Leiste voll ist, erhält der Jäger für vier Sekunden unbegrenzte Energie. Nach dem Hotfix dauert es nun vier Sekunden, bis der nächste Gegner markiert werden kann, nachdem die unbegrenzte Energie abgelaufen ist.

Des Weiteren haben Gegner auf höheren Weltstufen ab sofort mehr Lebensenergie, was den allgemeinen Schwierigkeitsgrad auf diesen Stufen erhöhen sollte. Zusätzlich wurde der Affix „Shout Skill Cooldown Reduction“ für Gegenstände vollständig aus dem Spiel entfernt.

Mit diesen Änderungen im Hotfix sollen das Balancing verbessert und die Spielerfahrung in Diablo 4 weiter optimiert werden.

Quelle

Lasst alle Hoffnung fahren – Der endlose Kampf zwischen den Hohen Himmeln und den Brennenden Höllen geht weiter und das Chaos droht, Sanktuario zu verschlingen. Es gilt, endlose Scharen von Dämonen abzuschlachten, zahllose Fertigkeiten zu meistern und in alptraumhaften Dungeons legendäre Beute zu ergattern, denn in dieser riesigen offenen Welt locken sowohl Abenteuer als auch Verwüstung. Überlebt und bezwingt die Finsternis – oder versinkt in den Schatten.

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns