4.3 C
Berlin
Dienstag, Februar 27, 2024
StartAlle NewsDark Forces Remaster - Alle Infos zusammengefasst Long live the Empire

Dark Forces Remaster – Alle Infos zusammengefasst Long live the Empire

Dark Forces Remaster - Alle Infos




Folgen nicht vergessen
Tweet
submit to reddit

Die Nightdive Studios sind derzeit damit beschäftigt, einen Remaster des legendären Shooters „Star Wars: Dark Forces“ aus dem Jahr 1995 zu entwickeln. Projektleiter Max Waine enthüllte in einem Interview, dass die Neuauflage die Entwickler vor sowohl technische als auch kreative Herausforderungen gestellt hat. Im Sommer dieses Jahres kündigte das auf Remaster und Remakes spezialisierte Studio die technisch aufgefrischte Neuauflage des Shooters an, der ursprünglich 1995 veröffentlicht wurde.

Waine sprach in einem Interview mit PCGamer über die Arbeit am Remaster von „Star Wars: Dark Forces“ und betonte die verschiedenen Herausforderungen, denen sich die Nightdive Studios bei der Entwicklung der Neuauflage gegenübersahen. Er erklärte, dass die Entwickler von LucasArts damals eigene Interpretationen von Technologien nutzten, die später branchenüblich wurden.

„Die Änderung an Dark Forces war technisch gesehen anspruchsvoll, da es sehr stark überdesignt ist“, sagte Waine. „Es gab viele kleine Details, wie LucasArts damals die Dinge gemacht hat, die die Sache besonders schwierig machten. Sie haben es geschafft, Multi-Threading effektiv zu nutzen, indem sie in den mittleren 1990er Jahren ein Aufgabensystem verwendet haben.“

„Wir mussten moderne fortschrittliche Techniken einsetzen, um es reibungslos laufen zu lassen, während wir die ursprüngliche Vision beibehalten.“

Während der Arbeiten am Remaster von „Star Wars: Dark Forces“ profitierten die Nightdive Studios von einem entscheidenden Vorteil: dem Zugriff auf den originalen Quellcode des Spiels. Dies ermöglichte es dem Studio, den Shooter trotz der damals unkonventionellen Technologien anzupassen und auf moderne Plattformen zu portieren.

Star Wars™: Dark Forces Remaster - Reveal Trailer

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der im Rahmen des Remasters überarbeitet wurde, war die veraltete Benutzeroberfläche von „Star Wars: Dark Forces“. Hierbei war das Ziel der Nightdive Studios, das User-Interface zu modernisieren, ohne dabei den Charme des Originals zu verlieren.

„Die Überarbeitung der Benutzeroberfläche war eine weitere Herausforderung, da die Menüs im Original alle mausgesteuert waren“, fügte Waine hinzu. „Es war schwierig, eine angemessene Balance zu finden, die den ursprünglichen Menüs treu bleibt und gleichzeitig die Anforderungen eines Controllers erfüllt.“

Quelle

 

Das Remaster von Star Wars: Dark Forces wird pünktlich im Februar 2024 für PlayStation-Konsolen erscheinen.

Im vergangenen August wurde die aufregende Neuauflage des klassischen Shooters, Star Wars: Dark Forces, angekündigt. Die Umsetzung des Projekts liegt in den bewährten Händen der Nightdive Studios, die bereits für erfolgreiche Remaster älterer Spiele wie Blade Runner, Rise of the Triad sowie Teile von Quake und Turok verantwortlich zeichnen.

Die Release-Nachricht für das Star Wars: Dark Forces Remaster wurde über Social Media veröffentlicht, ohne viel Aufhebens zu machen. Der Stichtag für die Spieler ist der 28. Februar 2024, an dem das Spiel für eine breite Palette von Plattformen verfügbar sein wird, darunter Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 4|5, Nintendo Switch und PC.

Für das Imperium – Alle Star Wars Spiele die 2023 – 2024 erscheinen sollen im Überblick

Bereits seit zwei Monaten ist bekannt, dass an einer Remaster-Version von Star Wars: Dark Forces gearbeitet wird. Die Ankündigung erfolgte damals in Form eines ersten Teaser-Trailers von den Nightdive Studios. Damals war jedoch noch unklar, wann das Spiel genau erscheinen würde. Nun wurde dieses wichtige Geheimnis gelüftet. Darüber hinaus wurden weitere technische Details zur überarbeiteten Version von Star Wars: Dark Forces bekannt gegeben. Die Remastered-Version des Actionspiels basiert auf der hauseigenen KEX-Engine, die bereits bei anderen Projekten erfolgreich eingesetzt wurde. Dies ermöglicht es, dass Dark Forces auf allen Plattformen mit beeindruckender 4K-Auflösung und einer flüssigen Bildwiederholrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde läuft.

Spieler können sich außerdem auf hochauflösende Texturen, verbesserte Licht- und Schatteneffekte sowie vollständigen Gamepad-Support freuen. Das ursprüngliche Gameplay bleibt größtenteils erhalten, aber es werden einige Ergänzungen vorgenommen, um den allgemeinen Spielspaß zu steigern.


Das Remaster von Star Wars: Dark Forces wird pünktlich im Februar 2024 für PlayStation-Konsolen erscheinen.

Im vergangenen August wurde die aufregende Neuauflage des klassischen Shooters, Star Wars: Dark Forces, angekündigt. Die Umsetzung des Projekts liegt in den bewährten Händen der Nightdive Studios, die bereits für erfolgreiche Remaster älterer Spiele wie Blade Runner, Rise of the Triad sowie Teile von Quake und Turok verantwortlich zeichnen.

Die Release-Nachricht für das Star Wars: Dark Forces Remaster wurde über Social Media veröffentlicht, ohne viel Aufhebens zu machen. Der Stichtag für die Spieler ist der 28. Februar 2024, an dem das Spiel für eine breite Palette von Plattformen verfügbar sein wird, darunter Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 4|5, Nintendo Switch und PC.

Für das Imperium – Alle Star Wars Spiele die 2023 – 2024 erscheinen sollen im Überblick

Bereits seit zwei Monaten ist bekannt, dass an einer Remaster-Version von Star Wars: Dark Forces gearbeitet wird. Die Ankündigung erfolgte damals in Form eines ersten Teaser-Trailers von den Nightdive Studios. Damals war jedoch noch unklar, wann das Spiel genau erscheinen würde. Nun wurde dieses wichtige Geheimnis gelüftet. Darüber hinaus wurden weitere technische Details zur überarbeiteten Version von Star Wars: Dark Forces bekannt gegeben. Die Remastered-Version des Actionspiels basiert auf der hauseigenen KEX-Engine, die bereits bei anderen Projekten erfolgreich eingesetzt wurde. Dies ermöglicht es, dass Dark Forces auf allen Plattformen mit beeindruckender 4K-Auflösung und einer flüssigen Bildwiederholrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde läuft.

Spieler können sich außerdem auf hochauflösende Texturen, verbesserte Licht- und Schatteneffekte sowie vollständigen Gamepad-Support freuen. Das ursprüngliche Gameplay bleibt größtenteils erhalten, aber es werden einige Ergänzungen vorgenommen, um den allgemeinen Spielspaß zu steigern.

 

Jetzt bei Amazon bestellen untitled




Kommentar verfassen




- Advertisment -

untitled

Most Popular