17.1 C
Berlin
Mittwoch, September 22, 2021
StartAlle NewsCyberpunk 2077 - Verbraucherschutz beobachtet kommende Updates

Cyberpunk 2077 – Verbraucherschutz beobachtet kommende Updates

Mit der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 hat sich das Entwicklerstudio CD Projekt RED keinen großen Gefallen getan. Fortan überwacht der polnische Verbraucherschutz kommende Updates.

Die Konsolen-Versionen von Cyberpunk 2077 sind für viele immer noch unspielbar. Trotz schneller Updates im Dezember, stehen die großen Patches immer noch aus. Laut Entwickler CD Projekt RED sollen diese Updates jedoch im Januar und Februar 2021 kommen.

Nun steht das Studio wohl unter genauerer Beobachtung. Denn der polnische Verbraucherschutz hat wohl Interesse an den kommenden Updates. Sollten diese nicht zum gewünschten Ergebnis führen, könnten CD Projekt RED hohe Strafen drohen.

Das ist das Problem

Die PlayStation 4 und Xbox One-Versionen von Cyberpunk 2077 sind in einem miserablen und für viele immer noch unspielbaren Zustand. Auf der PlayStation 5 und Xbox Series X/S laufen zur Zeit lediglich abwärtskompatible Versionen des Rollenspiels und laufen geringfügig stabiler aufgrund der stärkeren Hardware.

Durch die vielen Bugs hat sich Sony sogar dazu entschlossen Cyberpunk 2077 komplett aus dem PSN-Store zu streichen, bis das Spiel in einem akzeptablen Zustand ist. Außerdem war es möglich den Kaufpreis wieder zurückerstattet zu bekommen.

Das könnte passieren

CD Projekt RED ist nun also im Zugzwang und muss Besserung liefern. Zusätzlich schaut nun auch der polnische Verbraucherschutz auf die Finger. Sollten die versprochenen Updates nicht zum gewünschten Ziel führen, könnte hohe Strafen drohen. Laut Benchmark-Bericht (via Reddit/Comicbook) könnte die Strafe maximal 10 Prozent des Jahreseinkommens des Unternehmens betragen. Da sich Cyberpunk 2077 trotz der vielen Mängel wunderbar verkauft hat, wäre dies also eine stattliche Summe.

Was haltet ihr davon?

Cyberpunk 2077 – Aus dem PlayStation Store wegen Mängel entfernt

Cyberpunk 2077 – CD Projekts-Entschuldigung an die Fans veröffentlicht

6 KOMMENTARE

  1. Ich finde es sehr übertrieben.. bei mir auf der Pro läuft das Spiel Wunderbar, noch keine Abstürze und lediglich einmal einen Grafikbug gehabt, die es bis heute bei älteren Spielen immer noch gibt. Ärgerlich für die Leute die es nicht spielen können, aber das Spiel oder das Studio müssen diese Leute nicht Madig reden nur weil sie Pech haben. Ich hab die Erfahrung gemacht das die Ps4 Leistungsschwächer wird wenn sie völlig verschmutzt ist und die Wärmeleitpaste nicht mehr gut ist, vielleicht sollten die Leute das mal erneuern und dann nochmal das Spiel testen, bevor man so einen Hate verbreitet

  2. Bisschen lächerlich, wenn man bedenkt dass andere, wie Blizzard mit Warcraft 3 Reforged, einfach bis heute nichts nachgeliefert haben und keine Konsequenzen hatten.

  3. Also ich hab es auf der PS5 Platin durchgehauen. Es ist ungelogen ungefähr 150 mal abgestürzt. Pro Spielstunde ein Absturz, insgesamt habe ich ca. 146 Stunden gebraucht, 2 Durchläufe. Kein schlechtes Game, aber in technischer Hinsicht, in meinen Augen eine Katastrophe. Das Game erfindet das Rad eben auch nicht neu, und die KI ist dämlich hoch 10. Ich muss für meinen Teil sagen, die Story ist gut, das Crafting-System ist auch nicht schlecht, aber Alles in Allem: Ich hatte mir für einen so Multimillionen-Dollar-AAA-Titel nach so langer Entwicklungszeit, zudem von CDPR einfach mehr erhofft. Selbst wenn das Game dann noch irgendwann mal für die 5er optimiert rauskommt, ich hab genug gesehen, es reicht. Schade, Sie hätten es verschieben sollen. Daraus haben Sie jetzt gelernt. Das Game hat zum Launch niemanden geholfen, gar schlimmer, es hat Milliarden verbrannt. Da werden einige Köpfe rollen, und damit meine ich nicht die “kleinen” Programmierer, sondern die Leute in der Chefetage. Da muss sich einiges ändern.

  4. Nun haben die auch noch den polnischen Verbraucherschutz im Nacken der nicht son pfeifenverein ist wie der deutsche. Es war vom entwicklerteam zwar scheisse was sie versprochen haben auf den Konsolen aber ich denke da wird dann zukünftig auch nix mehr für die Konsolen kommen. Ich habe es am PC gezockt und bis auf 2 questhänger und paar ulkig Grafikglitche kein Problem gehabt. Specs: ryzen 3600, rtx 2070 Custom. Im Spiel ist viel mühe und eine gute Story zu finden. Für mich war es seit langen ein Highlight nach dem ganzen multiplayer mist der immer kam oder freetoplay kacke wo man dann merkt das man einem paytowin game hat. Und das die inzwischen alte ps4 grafisch selbst mit ner 2070 nicht mehr mithalten kann sollte jedem klar sein wir reden von einem 5 jahre alten 500 euro system…..

Kommentar verfassen

Most Popular