Alle NewsBattlefield 2042 vor dem Aus? Entwickler gestehen eklatantes Spezialisten-Versagen - Geheime Hintergründe...

Battlefield 2042 vor dem Aus? Entwickler gestehen eklatantes Spezialisten-Versagen – Geheime Hintergründe enthüllt!

"Totaler Fehlschlag: Battlefield 2042-Entwickler enthüllen Grund für katastrophales Spezialisten-Debakel!"



Battlefield 2042: Entwickler erklären das Scheitern des Spezialisten-Systems

In einem kürzlichen Interview mit GamesRadar hat der Senior Producer des Online-Shooters Battlefield 2042, Ryan McArthur, die Gründe für das gescheiterte Spezialisten-System erläutert. Anstelle des traditionellen Klassensystems entschied sich das Entwicklerteam von EA DICE dafür, in „Battlefield 2042“ auf Spezialisten zu setzen. Jeder spielbare Charakter verfügt über eine eigene Hintergrundgeschichte und individuelle Fähigkeiten, was dem Spieler mehr Flexibilität bieten sollte.

Jedoch konnte sich insbesondere die langjährige Fangemeinde der Shooter-Reihe nur schwer mit dieser Neuerung anfreunden. Aus diesem Grund entschied sich das Team Anfang des Jahres, die Klassen wieder einzuführen. Dabei wurden die Spezialisten jedoch nicht aus dem Spiel entfernt, sondern lediglich den vier verschiedenen Klassen zugeordnet.

Ryan McArthur, der Senior Producer, teilt nun seine Perspektive darüber, warum die Einführung der Spezialisten so misslungen ist. Seiner Meinung nach haben die Spieler einfach nicht verstanden, wie das Spezialisten-System eigentlich funktionieren sollte. „Und wenn man nicht begreift, wie etwas funktionieren soll, neigt man natürlich dazu zu glauben, dass der alte Weg besser war. Das Feedback der Spieler zu diesem Thema war wirklich positiv. Daher mussten wir einen Weg finden, ihren Wünschen gerecht zu werden und gleichzeitig die Freiheit und Flexibilität zu bewahren, die wir ursprünglich beabsichtigt hatten“, erklärt McArthur. Obwohl das Team jeden Spezialisten so gestaltet hat, dass er ins traditionelle Klassensystem passt, haben sie es verpasst, den Spielern die genaue Rolle der einzelnen Spezialisten zu vermitteln.

McArthur schließt seine Erklärung mit den Worten: „Wir haben unterschätzt, wie wichtig es ist, diese Elemente kontinuierlich mit den grundlegenden Prinzipien von Battlefield zu verknüpfen – Klassenbasiertes Gameplay, Squadplay und Teamarbeit. Das war einer der Hauptpunkte, in denen wir gescheitert sind.“

Mit der Wiederkehr des vertrauten Klassensystems sind sowohl Entwickler als auch Spieler zufrieden. Laut dem Senior Producer war dieser Schritt für die Community der entscheidende Faktor, der einen gewünschten „Battlefield“-Titel ausmachte. Zudem erlaubte das Klassensystem dem Entwicklerteam, ihre Vision zu festigen und neue Inhalte effektiver zu entwickeln, da es eine „reichhaltigere“ Spielerfahrung ermöglicht.

Aktuell ist die Elite Edition von „Battlefield 2042“ im PlayStation Store für 54,99 Euro erhältlich, was einer Ersparnis von ganzen 45 Prozent entspricht. Diese Edition beinhaltet neben dem Hauptspiel auch alle Zusatzinhalte der vergangenen Seasons.

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns