15.8 C
Berlin
Mittwoch, Mai 25, 2022
StartAlle NewsAOC AGON PRO - 2.179,00€ Hochleistungs-Gaming Monitor im Porsche Design vorgestellt

AOC AGON PRO – 2.179,00€ Hochleistungs-Gaming Monitor im Porsche Design vorgestellt

Porsche Design und AGON by AOC stellen Premium-Display PD32M für Hochleistungs-Gaming der Extraklasse vor

Na noch auf der Suche nach einem Schnäppchen? #Spaß

Die exklusive Lifestyle-Marke Porsche Design und AGON by AOC – eine der weltweit führenden Marken für Gaming-Monitore1 und IT-Zubehör–- präsentieren mit dem Porsche Design AOC AGON PRO PD32M einen wahrlich außergewöhnlichen Gaming-Monitor.

Das 80 cm (31,5″) Premium-Modell besticht durch ein Design, das seinesgleichen sucht und sich gestalterisch an Details eines Porsche Sportwagens anlehnt. Spitzenleistung, Top-Qualität, eine exzellente Verarbeitung sowie die gestochen scharfe 4K-Auflösung, die 144 Hz Bildwiederholrate und 1 ms Reaktionszeit (GtG): Der Porsche Design AOC AGON PRO PD32M bietet alles, was selbst anspruchsvollste Gamer für dynamische Competitions fordern. Abgerundet wird der bemerkenswerte Gesamtauftritt von einer MiniLED-Hintergrundbeleuchtung für zusätzliche Raumatmosphäre und der DisplayHDR-1400-Unterstützung für eine selten so gesehene visuelle Dynamik.

„Mit unserem langjährigen Partner Porsche Design haben wir erneut einen ikonischen, hochleistungsfähigen Gaming-Monitor entwickelt, der das Beste aus beiden Welten vereint. Als echtes Mehrzweckgerät verfügt der PD32M über Features, die sowohl erfahrene und ambitionierte Gamer als auch Content Creators überzeugen und es ihnen ermöglichen, ihre Performance und Produktivität zu steigern“, sagt Stefan Sommer, Global Head of Marketing bei TPV.

Porsche Design AOC AGON PRO PD32M

„Unser gemeinsames Ziel war es, einen High-End-Monitor mit anspruchsvollem Design und überlegener Technologie zu entwickeln. Im Jahr 2020 haben Porsche Design und AGON by AOC gemeinsam den PD27 entwickelt, einen 240 Hz QHD-Gaming-Monitor mit einem Standfuß, der an den Überrollkäfig eines Porsche Rennwagens erinnert. Bei der zweiten Generation des Gaming-Monitors haben wir das vom Motorsport inspirierte Design noch weiter entwickelt. Es integriert zum Beispiel Designanleihen vom Lenkrad und den Speichen eines Sportwagens“, so Roland Heiler, Chief Design Officer bei Porsche Design.

Form folgt Funktion – neu aufgelegt und von Sportwagen inspiriert

Die Form des Standfußes des PD32M wird durch seine Funktion bestimmt. Stabilität und Robustheit sind Schlüsselelemente in der Gaming-Industrie und finden sich im Gehäuse sowie im sandgestrahlten Fuß aus Aluminiumguss wieder. Kompaktheit spielt bei Monitoren ebenfalls eine überragende Rolle. Das Design des Displaygehäuses entspricht daher dem funktionalen Layout seiner internen Komponenten.

Das Resultat sind weiche, sich nach hinten verjüngende Flächen vom Panel hin zum Innenleben. Separate visuelle Vertiefungen führen intuitiv zu den verschiedenen Anschlüssen. Um den schlanken Gesamteindruck des Panels optisch weiter zu betonen, verjüngt sich das hintere Displaygehäuse an den Seiten mit einer leichten Neigung. Dadurch entsteht eine trapezförmige Form, in der sich Einsätze aus Metallgewebe für die Kühlung und die Lautsprecher befinden. Dank der indirekten RGB-Hintergrundbeleuchtung wird das Spielerlebnis unaufdringlich verstärkt und eine begleitende Dynamik erzeugt. Kleine, aber feine Details wie ein ebenfalls hintergrundbeleuchteter horizontaler Kühlstreifen, von Rennwagen-Luftkühlungen inspiriert, runden das Gesamtbild ab.

Auch an das Produkt-Branding wurde innovativ herangegangen: Es wird durch ein austauschbares Projektionslogo lebendig präsentiert. Der große 31,5-Zoll-Monitor ruht sicher und fest auf dem Schreibtisch, ist für eine ergonomische Positionierung höhenverstellbar und unterstützt auch eine Pivot-Einstellung für die vertikale Ausrichtung.

Durchstarten zu Höchstleistungen

Neues Star Wars Spiel – Bringt die Uncharted-Autorin den großen Wurf?

Nicht nur äußerlich hebt sich der Monitor von seinen Mitspielern auf dem Markt ab. Der Porsche Design AOC AGON PRO PD32M ist mit einem flachen IPS-Panel (AAS) ausgestattet, das 1,07 Milliarden Farben wiedergibt und selbst feinste Nuancen sichtbar macht. Mit seiner 97-prozentigen Abdeckung des DCI-P3-Farbraums bietet er höchste Präzision für naturgetreue Farben und Schattierungen. Durch die Integration der hochmodernen MiniLED-Hintergrundbeleuchtungstechnologie verfügt der Monitor über 1.152 Dimmzonen, die je nach Bildinhalt individuell geregelt werden. Der PD32M ist in der Lage, sowohl blendendes Sonnenlicht als auch sehr intensive schwarze Schatten im selben Bild darzustellen, was ihm die höchste HDR-Zertifizierung DisplayHDR 1400 eintrug. Mit bis zu 1.400 Nits Spitzenhelligkeit stellt er die üblichen rund 300 Nits anderer moderner Gaming-Monitore buchstäblich in den Schatten.

Das IPS-Panel läuft bei hoher Bildwiederholfrequenz von 144 Hz in gestochen scharfer 4K-Auflösung (3840 x 2160). Mit einer echten GtG-Reaktionszeit von 1 ms wird das sogenannte „Ghosting“ zwischen den Frames praktisch eliminiert. Dank Adaptive-Sync ist das Modell in der Lage, variable Bildwiederholraten (VRR) zu implementieren, wodurch Artefakte wie Tearing und Stottern verhindert werden. Und da den Gamern DisplayPort 1.4- und zwei HDMI-2.1-Anschlüsse zur Verfügung stehen, können sie sowohl ihren PC als auch ihre Konsole nutzen. Der Monitor unterstützt zudem Geräte mit bis zu 120 Hz bei 4K über USB-C sowie Konsolen der aktuellen Generation über HDMI 2.1.

Dual Use für kreative Macher

Der Porsche Design AOC AGON PRO PD32M ist natürlich nicht nur zum Spielen da, sondern erlaubt auch Arbeiten auf höchstem Niveau. Er ist der perfekte Homeoffice-Monitor für Content Creators, Designer, Redakteure oder Programmierer. Mit seinem USB-C-Eingang können Videosignal, Daten und Leistung (bis zu 90 W – je nach HDR-Einstellung) gleichzeitig mit einem angeschlossenen Notebook über nur ein einziges USB-C-Kabel transferiert werden. Darüber hinaus können Notebooks auf alle Peripheriegeräte zugreifen, die an den 4-Port-USB-3.2-Hub des Monitors angeschlossen sind, wie zum Beispiel Tastaturen, Mäuse oder externe Laufwerke. Last but not least verfügt der PD32M über einen KVM-Switch, sodass die Nutzer ganz einfach zwischen zwei Quellen umschalten können, beispielsweise einem Gaming-PC und einem Arbeitsnotebook, während sie dieselbe Tastatur und Maus verwenden. Der Monitor kann sogar beide Quellen gleichzeitig in seinem Picture-by-Picture-Modus (maximal UHD bei 60 Hz) über seine DP-, HDMI- oder USB-C-Anschlüsse anzeigen.

PlayStation 5 Konsolen bei StockX kaufen + FAQ

Darüber hinaus sorgt ein leistungsstarkes Soundsystem mit dualen 8-W-Lautsprechern und DTS-Sound für ein sattes, klares Klangerlebnis.

Indiviualität erlaubt

Der PD32M ist zwar schon einzigartig, kann aber noch weiter individualisiert werden. Das Modell verfügt über eine vollständig anpassbare RGB-Beleuchtung (Light FX) auf der Rückseite des Displays. Beim Hochfahren des Monitors wird der Nutzer mit einem animierten Startlogo und einem speziellen Sound begrüßt. Das OSD-Menü (On-Screen-Display) sticht mit seiner benutzerfreundlichen Struktur hervor, und ein kabelloses Gaming-Keypad ermöglicht einen schnellen und einfachen Zugriff auf die OSD-Einstellungen des Monitors. Und wie man es von einem Spitzenprodukt erwartet, wird es in einer hochwertigen Verpackung inklusive eines USB-Sticks geliefert, der Benutzerhandbücher und zugehörige Software enthält.

Der Porsche Design AOC AGON PRO PD32M ist ab sofort erhältlich (UVP: 2.179,00 EUR beziehungsweise 2.349,00 CHF).

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Most Popular