Alle NewsTake-Two in Turbulenzen: Massenentlassungen und Spielabsagen

Take-Two in Turbulenzen: Massenentlassungen und Spielabsagen

Take-Two in Turbulenzen: Massenentlassungen und Spielabsagen

- Advertisement -

Die Videospielbranche steht erneut vor einer Welle von Entlassungen, diesmal bei Take-Two Interactive. Nach der kürzlichen Übernahme von Gearbox Entertainment wurden einige Tage später Entlassungen im Team hinter der beliebten Borderlands-Serie bekannt. Doch damit nicht genug – der amerikanische Publisher setzt weiterhin auf Kostensenkungen. Laut aktuellen Berichten sollen etwa 5 % der Belegschaft von Take-Two Interactive von den Maßnahmen betroffen sein.

Die Entscheidung, Mitarbeiter zu entlassen, wurde kürzlich von Take-Two Interactive offiziell bestätigt. Dies bedeutet, dass rund 600 Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Der Stellenabbau ist Teil eines umfassenden Plans zur Kostensenkung, der auch die Stornierung mehrerer Spiele beinhaltet, die sich derzeit in der Entwicklung befinden.

 

Die Sparmaßnahmen haben auch finanzielle Auswirkungen auf Take-Two Interactive. Das Unternehmen rechnet mit Verlusten in Höhe von etwa 200 Millionen US-Dollar, wovon rund 140 Millionen US-Dollar auf die Stornierung von Projekten entfallen. Die Kosten für Abfindungen und andere mit den Mitarbeiterentlassungen verbundene Ausgaben werden voraussichtlich bei etwa 35 Millionen US-Dollar liegen.

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Folge uns