-0.9 C
Berlin
Donnerstag, Januar 20, 2022
StartAlle NewsScalper meint, eine PS5 zu besitzen ist ein Luxus und nicht nötig

Scalper meint, eine PS5 zu besitzen ist ein Luxus und nicht nötig

PS5

Die Zeit ist wieder schnell vergangen und das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu. Die PlayStation 5 ist mittlerweile vor über einen Jahr erschienen. Doch nach wie vor ist es nicht einfach eine PS5 Konsole zu bekommen und das wird sich auch erst mal nicht ändern.

„Eine PS5 zu besitzen ist ein Luxus“, sagt Scalper, der haufenweise davon gehortet hat

Die Konsolen der PlayStation 5- und Xbox-Serie sind jetzt seit über einem Jahr auf dem Markt, aber sie sind immer noch nicht so einfach zu kaufen.

Einer der Hauptgründe dafür ist  wie alle wissen die Chip Knappheit der Sony und Microsoft effektiv daran gehindert hat, so viele Konsolen zu bauen wie sie eigentlich verkaufen möchten, na ja das ist nur ein Grund, die allgemeine schlechte Planung  seitens Sony und mangelhafte Kommunikation nach außen hat auch zu viel Unmut beigetragen.

Diese Angebotsknappheit wurde noch verschärft durch Scalper

Die das letzte Jahr damit verbracht haben die wenigen noch vorhandenen Lagerbestände aufzukaufen, um sie zu überhöhten Preisen weiterzuverkaufen und von Kunden Gewinn zu machen.

Diese Leute verstehen sich als Unternehmer und leisten einen positiven Beitrag

Sky News hat kürzlich mit Aftermarket Arbitrage gesprochen. Einer Gruppe die Software verwendet um den Einzelhandelsbestand zu verfolgen und Mitglieder zu benachrichtigen wenn neue Artikel verfügbar sind.

Für nur 30 £ im Monat können Mitglieder diese Software nutzen um heiße Gegenstände wie die PS5 oder Xbox Series X zu identifizieren und abzuholen.

PS5 – Hinweise auf eine PS5 Pro-Version verdichten sich

Scalping wird in der Regel von Unternehmen wie Aftermarket Arbitrage unterstützt die Wiederverkäufern den Vorteil verschaffen den sie brauchen um sich einen Vorsprung zu verschaffen, bevor sie ihn mit Gewinn weiterverkaufen.

Während die britische Regierung und auch die USA Regierung weiterhin über solche Praktiken debattiert, glaubt Jack Bayliss Besitzer von Aftermarket Arbitrage, dass an ihrem Vorgehen nichts auszusetzen ist.

Der 24-Jährige begann sein Geschäft mit dem Wiederverkauf von gefragten Sneakern. Erweiterte aber bald seinen Horizont.

Zubehör für die PlayStation 5

Aftermarket Arbitrage Instagram-Posts zeigen Kisten und Kisten mit PlayStation 5-Konsolen und anderen heißen Gegenständen, die vom Boden bis zur Decke gestapelt sind.

„Wir passen uns im Grunde nur an, wenn wir einen Mangel in einer Lieferkette sehen, ein Angebots- und Nachfrageproblem. Dann können wir daraus Kapital schlagen“, erklärte Bayliss.

Es ist wie eine Aktie nur sicherer

Der Scalper meint auch zum Thema PS5 Konsole

„Für mich ist der Besitz einer PS5 oder einer Xbox keine Notwendigkeit

sondern ein Luxus, okay?

Wenn Sie es sich leisten können, 450 Pfund auszugeben sollten die zusätzlichen 100 Pfund ziemlich marginal sein.

„Ja, einige Familien müssen weitere 100 Pfund zahlen, aber was Sie nicht bedenken, sind unsere Mitglieder, sie haben 30 Konsolen, sie verdienen 100 Pfund mit jeder. Und dann machen sie eine ein gutes Monatsgehalt in ein paar Tagen.“

Der gesamte Artikel von Sky News ist recht interessant und könnt ihr hier weiterlesen, aber was meint ihr zum Thema?

News Quelle

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Most Popular