Alle NewsPlayStation Portal Enthüllt: Einschränkungen und Potenzial im Überblick

PlayStation Portal Enthüllt: Einschränkungen und Potenzial im Überblick

"Das PlayStation Portal im Test: Funktionen, Preise und Vor-Ort-Kritik"

- Advertisement -

In diesem Jahr wird das PlayStation Portal voraussichtlich zu einem Preis von ungefähr 220 Euro auf den Markt gebracht. Dennoch gibt es wachsende Kritik aufgrund der beschränkten Funktionalität, die sogar das Fehlen von Bluetooth-Konnektivität einschließt.

Kürzlich enthüllte Sony nicht nur den endgültigen Namen des PlayStation Portals, sondern enthüllte auch einen Preis von 219,99 Euro. Allerdings könnte dieser Preis nicht jeden Besitzer einer PS5 ansprechen. Hierbei zeigt sich bereits die erste Einschränkung: Dieses Handheld-Gerät kann nur im Zusammenspiel mit einer PS5 verwendet werden, da die Spiele über Remote Play auf das kompakte Gerät gestreamt werden.

Möglicherweise hätte ein Cloud-Handheld, der Sonys Streaming-Dienst nutzt, eine größere Begeisterung ausgelöst. Dieser Dienst ist derzeit Teil des PS Plus Premium-Abonnements und wird zukünftig auch die Möglichkeit bieten, PS5-Spiele zu streamen. Im Gegensatz dazu unterstützt das PlayStation Portal nicht einmal Spiele, die von der PS5 gestreamt werden, was auf zusätzliche Latenz zurückzuführen ist. Zudem fehlt die Bluetooth-Funktion.

PlayStation Portal Gaming Handheld: Hands-On

Es gibt jedoch weitere Einschränkungen. Berichten zufolge ist im PlayStation Portal keine Bluetooth-Schnittstelle vorhanden, wodurch keine Verbindung zu kabellosen Kopfhörern oder dem Sony Pulse 3D-Headset hergestellt werden kann.

Sony setzt beim Streaming-Handheld stattdessen auf die hausinterne PlayStation Link-Technologie, einen neuen proprietären Standard für PlayStation-Geräte.

Sony behauptet, dass PlayStation Link entwickelt wurde, um den Spielern eine latenzarme, verlustfreie Audioübertragung zu bieten. Daher wurden Kopfhörer und Ohrhörer vorgestellt, die diesen Standard unterstützen und mit dem PlayStation Portal kompatibel sind. Allerdings sind das Pulse Elite Wireless-Headset und die Pulse Explore Wireless-Ohrhörer mit Preisen von 149,99 bzw. 219,99 Euro nicht gerade preiswert. Immerhin verfügt das PlayStation Portal über einen 3,5-mm-Audioanschluss für kabelgebundenes Audio.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass das PlayStation Portal erhebliche Begrenzungen aufweist:

Keine eigenständige Wiedergabe von Videospielen
Keine Möglichkeit für Cloud-Gaming
Fehlende Bluetooth-Unterstützung
Erfordert eine Verbindung zur PS5
Da das PlayStation Portal an die PS5 gebunden ist, ist eine WLAN-Verbindung unerlässlich. Sony empfiehlt eine Breitband-WLAN-Verbindung mit mindestens 5 Mbit/s und für ein optimales Spielerlebnis eine Highspeed-Verbindung von mindestens 15 Mbit/s. In Bezug auf die Akkulaufzeit gibt es einige Informationen: Berichten zufolge strebt Sony eine Laufzeit an, die vergleichbar mit der des DualSense-Controllers ist, also etwa sieben bis neun Stunden. Dennoch hat Sony noch keine endgültigen Angaben dazu gemacht, wie IGN bestätigt.

Quelle

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Folge uns