Hinter den Kulissen: Die Technik hinter ‚Marvel’s Blade‘ aufgedeckt

Daywalker kehrt zurück: 'Marvel's Blade' und die Technologie dahinter

0
492
Folgen nicht vergessen
Tweet
submit to reddit

Marvel’s Blade: Neues technisches Detail enthüllt – Die Engine hinter dem Action-Titel.

Arkane Lyon, die Entwickler von „Marvel’s Blade“, haben auf den The Game Awards 2023 ihr neuestes Projekt vorgestellt. Durch das ArtStation-Profil von Senior Lighting Artist Thomas Mothe wissen wir nun auch, auf welcher Engine das neue Abenteuer des Daywalker basiert. Bethesda Softworks und die Arkane Studios nutzten die The Game Awards 2023, um ein neues Projekt im Universum von „Marvel’s Blade“ anzukündigen.

Obwohl die Entwicklung des Projekts offiziellen Angaben zufolge gerade erst begonnen hat, liefert das ArtStation-Profil des Senior Lighting Artists Thomas Mothe bereits interessante technische Details. Dem Profil ist zu entnehmen, dass „Marvel’s Blade“ auf der Void-Engine von Arkane entwickelt wird.

Diese Information kommt wenig überraschend, da die letzten Projekte von Arkane Lyon, darunter „Deathloop“, „Dishonored 2“ und „Dishonored: Death of the Outsider“, bereits mit der Void-Engine entstanden sind.

Die Void-Engine hat ihre Grundlagen in der id Tech 5 von id Software, wurde jedoch von Arkane zu etwa 90 Prozent überarbeitet, um den Grafikmotor den kreativen Zielen des französischen Studios anzupassen.

Marvel’s Blade | Announcement Trailer - The Game Awards 2023

Bezüglich des Releases von „Marvel’s Blade“ hat Bethesda Softworks bisher keine konkreten Informationen bekannt gegeben. Es kursieren jedoch Gerüchte, dass das Spiel im Gegensatz zum nächsten „Indiana Jones“-Titel nicht exklusiv für die Xbox erscheinen wird. Es wird vermutet, dass Disney bzw. Marvel auf einen Multiplattform-Release bestehen.

Bethesda Softworks hat bisher keine Kommentare zu einer möglichen Xbox-Exklusivität abgegeben, was zusätzlich die Spekulationen befeuert. Die offizielle Ankündigung betonte, dass die Entwickler von Arkane Lyon mit „Marvel’s Blade“ ambitionierte Ziele verfolgen und ihre Erfahrungen sowie Visionen in das Projekt einfließen lassen möchten. Game Director Dinga Bakaba äußerte sich begeistert über die Möglichkeit, Blade einen eigenen Stempel aufzudrücken und ihn zum Champion von Paris zu machen.

Kommentar verfassen