10.1 C
Berlin
Sonntag, Mai 22, 2022
StartAlle Newsgamescom 2022: So geht es weiter

gamescom 2022: So geht es weiter

gamescom 2022: Zurück vor Ort, digital und nachhaltiger als jemals zuvor

Die gamescom ist zurück und das nachhaltiger als jemals zuvor: Nach zwei Jahren, in denen das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich online stattfinden konnte, gibt es in diesem Jahr wieder das einzigartige Festival-Feeling zu erleben: Vom 24. bis 28. August findet die gamescom 2022 als Hybrid-Event vor Ort in Köln und gleichzeitig online für die Millionen Fans weltweit statt. Ganz neu startet dabei das Projekt „gamescom goes green“.

Die neue Nachhaltigkeitsinitiative macht die gamescom zum ersten klimafreundlichen Games-Event und zu einer der ersten Veranstaltungen dieses Ausmaßes mit einem solch umfassenden Konzept überhaupt.

So werden – aufbauend auf bisherigen Maßnahmen wie kostenfreien ÖPNV-Tickets und dem gamescom forest – alle Emissionen des Kern-Events von den gamescom-Veranstaltern Koelnmesse und game – Verband der deutschen Games-Branche in Kooperation mit dem Klimaexperten ClimatePartner zu 100 Prozent kompensiert.

Hierfür werden ein Windenergieprojekt in Brasilien und ein Projekt für saubere Kochöfen in Nigeria unterstützt. Die Besucherinnen und Besucher erhalten in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, für ihren Besuch einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag zu leisten und damit den weiteren Ausbau des gamescom forest nahe Bayreuth zu unterstützen, der bereits auf knapp 20.000 Quadratmeter angewachsen ist. Auch die Aussteller können ihre Emissionen, die beispielsweise durch den Standbau oder die Anreise entstehen, durch einen Klimaschutzbeitrag kompensieren.

   + gamescom goes green: Neues Nachhaltigkeitskonzept macht gamescom 2022 zum ersten klimafreundlichen Games-Event

  • „Ob Besucherinnen und Besucher oder Aussteller: ‚gamescom goes green‘ ist ein Projekt der gesamten gamescom-Community. Damit wollen wir weltweit ein Zeichen setzen für mehr Umwelt- und Klimaschutz.“

Auch dieser Beitrag kommt den beiden Projekten in Brasilien und Nigeria zugute. „gamescom goes green“ soll dabei nur der Startpunkt sein: Mittel- und langfristig setzt die gamescom als Ganzes auf Reduzierung und Vermeidung von klimaschädlichen Emissionen, damit perspektivisch immer weniger kompensiert werden muss.

„Als weltweit größtes Games-Event geht die gamescom mit ihrer Nachhaltigkeitsinitiative ‚gamescom goes green‘ voran: Als erstes Games-Event wird die gamescom 2022 klimafreundlich. Und alle können mitmachen: Ob Besucherinnen und Besucher oder Aussteller: ‚gamescom goes green‘ ist ein Projekt der gesamten gamescom-Community. Damit wollen wir weltweit ein Zeichen setzen für mehr Umwelt- und Klimaschutz“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.

Sowohl der game-Verband als auch die Institutionen der deutschen Games-Branche wie die USK, die Stiftung Digitale Spielekultur, die esports player foundation und die devcom arbeiten bereits klimaneutral.

PS5 Spiele – Die bisher bestätigten Spiele für die PS5 *Update

Zudem ist der game Associate Member der Playing for the Planet Alliance. Dadurch verpflichtet sich der game unter anderem dazu, seine Umweltauswirkungen jährlich zu messen, Maßnahmen zur vollständigen Klimaneutralität umzusetzen oder seine Mitglieder und Games-Unternehmen darüber zu informieren, wie sie ihre Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren können.

Die Playing for the Planet Alliance wurde im September 2019 während des Climate Summit der UN von einigen der weltweit größten Games-Unternehmen gestartet und durch das UN Environment Programme ermöglicht.

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Most Popular