Far-Cry-6-Cover

Far Cry 6 – Collector’s Edition mit fragwürdigem Inhalt

.News

Seit gestern Abend ist Far Cry 6 offiziell vorbestellbar. Für Sammler gibt es im Ubisoft Store eine umfangreiche Collector’s Edition.

Far-Cry-6-Collectors-Edition

Im Rahmen der Ubisoft Forward stellte Ubisoft gestern offiziell Far Cry 6 vor. Die Präsentation bestätigte hauptsächlich, was bereits Tage zuvor durch einen Leak ans Licht kam. Zusätzlich gibt es nun jedoch auch offizielle Trailer und die Vorbestellungen gingen online.

Das Spiel wird in fünf verschiedenen Ausführungen erscheinen. Beginnend mit der Standard Edition werden die Varianten von Limited- über Gold- und Ultimate Edition bis hin zur Collector’s Edition immer umfangreicher. Für einen durchaus stolzen Preis enthält die Collector’s Edition auch einiges an Zubehör. Käufer bekommen unter anderem die Tostador-“Bauanleitung“, eine Sammlerbox, Aufkleber, Schlüsselanhänger, Soundtrack, Artbook und diverse digitale Extras.

Das Herzstück der Box ist jedoch der Tostador selbst. Der Tostador ist eine Waffe aus dem neuen Spiel. Bei dem Sammlerstück handelt es jedoch um kein Spielzeug, sondern um ein 70cm großes Replikat des Flammenwerfers. Einem Ego-Shooter eine Waffe beizulegen, versehen mit dem Warnhinweis “Missbrauch oder unvorsichtiger Gebrauch kann zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen.” könnte man bereits durchaus kritisch betrachten.

Dies jedoch auch noch während der aktuellen Gewalt-Debatte zu tun und zusätzlich sogar den Hinweis anzubringen:

“Dieses Produkt kann von Beamten und anderen Personen mit einer echten Waffe verwechselt werden.” ist wirklich eine fragwürdige Aktion und lässt eine gewisse Sensibilität gegenüber aktuellen Ereignissen vermissen.

Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, sich in dieser Angelegenheit eine Meinung zu bilden. Wie steht ihr denn zur Collector’s Edition von Far Cry 6?

Mehr zu Far Cry findet ihr hier.

Quelle

Far Cry 6 jetzt bestellen

Teilen
Tagged

3 thoughts on “Far Cry 6 – Collector’s Edition mit fragwürdigem Inhalt

  1. Mal ganz ehrlich. Gewalt auf dieser Welt gibt es doch nicht erst seit gestern. Früher hat es wohl auch niemanden interessiert, was gerade auf der Welt passiert und zeitlgiech “Spielzeugwaffen” produziert werden. Wenn man es genau nimmt, dürften gewaltverherrlichende Spiel/Filme usw. garnicht mehr veröffentlicht werden, oder!?? Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen!

Kommentar verfassen