Diablo 4 Season 3: Livestream mit Blizzard-Entwicklern verspricht Einblicke

Diablo 4: Spannende Enthüllungen in Livestream zur Season 3 - Details und Entwickler-Insights!

0
66
Folgen nicht vergessen
Tweet
submit to reddit

Diablo 4: Ankündigung eines Livestreams mit Details zur Season 3 und mehr. Nachdem der Starttermin für die dritte „Diablo 4“-Season in dieser Woche durchgesickert ist, hat Blizzard einen neuen Livestream angekündigt. Dieser findet in der kommenden Woche statt und bietet Einblicke in die Inhalte der dritten Season sowie geplante Verbesserungen.

Dank der Speisekarte von Diablo 4 wurde diese Woche bekannt gegeben, dass die dritte Staffel des düsteren Action-Rollenspiels wie geplant Ende Januar beginnen wird.

Der Start ist für Dienstag, 23. Januar 2024, geplant. Am Wochenende meldete sich auch das Blizzard-Entwicklerteam zu Wort und kündigte an, dass es zeitgleich mit dem bevorstehenden Start von Staffel 3 einen Livestream geben werde. Die Veranstaltung findet am 18. Januar 2024 um 18 Uhr unserer Zeit statt.

Während des Livestreams werden Schlüsselfiguren hinter Diablo 4, darunter Associate Community Director Adam Fletcher, Game Design Manager Daniel Tanguay, Mission Designer Madeleine James und Lead Designer Adam Jackson, über die Zukunft des Spiels diskutieren.

 

Am Ende des Livestreams wird es eine Q&A-Session mit der Community geben.

Mehr zum Thema

 

Rückkehr zur Kurast-Region: ‚Diablo IV‘-Erweiterung im Fokus

Blizzard Entertainment enthüllte heute bei seinem Event einige aufregende Neuigkeiten, darunter die erste Erweiterung für „Diablo IV“ mit dem Titel „Vessel of Hatred“. Während der Blizzcon-Eröffnung wurde zunächst der neue Held von „Overwatch 2“ vorgestellt, gefolgt von der Vorstellung der Erweiterung für das düstere Action-RPG „Diablo IV“.

Die Erweiterung spielt in der Kurast-Region, die den Fans von „Diablo 2“ bekannt ist, und die Handlung setzt nach den Ereignissen des Hauptspiels ein. Mephisto, ein zentraler dämonischer Charakter, schmiedet finstere Pläne für Sanktuario.

Rückkehr zur Kurast-Region: ‚Diablo IV‘-Erweiterung im Fokus ?

Eine aufregende Neuigkeit ist die Einführung einer neuen Charakterklasse namens „Spiritborn“, ein naturbasierter Krieger. Es wird spekuliert, dass diese Klasse eine Mischung aus einem Druiden und einem Barbaren sein könnte, was die Fans sicherlich begeistern wird.

Zum derzeitigen Zeitpunkt sind noch nicht viele Details verfügbar, und es wird noch einige Zeit dauern, bis die Erweiterung veröffentlicht wird, da Blizzard Ende 2024 als voraussichtlichen Veröffentlichungszeitraum angibt.

Zusätzlich zu dieser Ankündigung plant Blizzard ein dreiwöchiges Weihnachtsevent, das am 12. Dezember beginnt und die „Zersplitterten Gipfel“ in ein winterliches Abenteuerland verwandelt. Vorher, in der Woche zuvor, erwartet die Spieler ein Endgame-Event, über das derzeit nur wenige Informationen verfügbar sind, aber es verspricht eine gewaltige Herausforderung zu werden.

https://www.youtube.com/watch?v=gHuaCwmx-Rg

Darüber hinaus wird nächste Woche ein Update veröffentlicht, das fünf Ringe einführt, einen für jede Charakterklasse. Außerdem sind Änderungen am Okkultisten geplant, die es den Spielern ermöglichen, die von ihnen erhaltenen Präfixe besser zu steuern.

Fazit: Blizzard Entertainment hat bei seinem Event die Spannung der Spieler mit der Ankündigung der ersten „Diablo IV“-Erweiterung „Vessel of Hatred“ geschürt. Die Rückkehr in die vertraute Kurast-Region und die Einführung der neuen „Spiritborn“-Klasse versprechen ein aufregendes Spielerlebnis. Während Details noch knapp sind und die Veröffentlichung für Ende 2024 geplant ist, können die Fans sich auf bevorstehende Weihnachts- und Endgame-Events sowie Gameplay-Verbesserungen freuen.

Kommentar verfassen