-0.3 C
Berlin
Dienstag, Dezember 7, 2021
StartAlle NewsBattlefield 2042 - Zum Start gibt es auf den Konsolen noch keine...

Battlefield 2042 – Zum Start gibt es auf den Konsolen noch keine 120 FPS!

In wenigen Wochen soll Battlefield 2042 endlich auf den Markt kommen. Konsolen-Spieler werden jedoch noch nicht mit 120 FPS spielen können.

Neben der grafischen Darstellung sind vor allem bei Multiplayer-Shootern die FPS eine wichtige Maßeinheit. Die Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X/S haben oft mit bis zu 120 FPS geworben.

Battlefield 2042 wird jedoch zum Start diese Marke nicht erreichen und nur 60 FPS bieten. Das hat nun Entwickler DICE auf ResetEra mitgeteilt.

„Es ist etwas, das man möglicherweise nach der Markteinführung untersuchen könnte.“, so DICE.

Demnach würde nicht die Auflösung die Begrenzung darstellen, sondern die maximale Spieleranzahl von 128. Denn die CPU der Konsole wird durch diese Menge an Spielern stark belastet. Nur an der Auflösung zu schrauben, um das Ziel zu erreichen, würde kaum einen Unterschied machen.

Somit müssen sich Fans wohl bis nach dem Start gedulden und abwarten was die Zukunft bringt.

Zur Einstimmung auf den nahenden Release, wurden außerdem neue Screenshots veröffentlicht.

Freut ihr euch auf Battlefield 2042 und legt ihr Wert auf 120 FPS?

Battlefield 2042 erscheint am 19. November 2021 für PlayStation 5 + 4, Xbox One + Series X/S und den PC.

Hier noch ein paar Details zu den drei neu angekündigten Karten im Überblick:

  • Neuanfang spielt in der ägyptischen Wüste und bietet eine vielschichtige Landschaft mit einem Solarkraftwerk auf der einen und einer Forschungseinrichtung auf der anderen Seite. Beide Regionen sind durch eine Mauer mit verschiedenen Zugangspunkten voneinander getrennt. In der Mitte der Karte, an einem im Modus Eroberung häufig umkämpften Zugangskontrollpunkt, gibt es einen Engpass. Spieler:innen sollten in diesen Gebieten sowie in den beiden Gebäuden der Karte mit Gefechten auf engstem Raum rechnen.
  • Umbruch spielt in der Antarktis und bietet eine Offshore-Plattform vor der gefrorenen Küste sowie eine Aussichtsstation, die aufgrund ihrer erhöhten Lage eine Schlüsselposition für Luftschlachten ist. Auf den zerklüfteten Gletscherpfaden kämpfen Spieler:innen in und auf den Eisklippen, die mit Seilrutschen und Seilbrücken miteinander verbunden sind. Der schnelle Einsatz eines Fallschirms kann hier über Leben und Tod entscheiden.
  • Ausrangiert spielt an der Westküste Indiens und enthält ein überflutetes Dorf, einen zerlegten Schiffsrumpf und ein Koloss-Schiff, das Spieler:innen erkunden können. Auf dieser Karte gibt es viele Deckungsmöglichkeiten und Kämpfe auf engstem Raum. Das Koloss-Schiff ermöglicht Gefechte in Innenräumen, während Luftfahrzeuge und Panzer die Außenhülle unter Beschuss nehmen. Aufgrund des unberechenbaren Wetters müssen Spieler:innen stets wachsam sein, da sich auf der Karte jederzeit ein Tornado bilden kann.

After the Fall: Der Kampf ums Überleben beginnt im Dezember

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Most Popular