3.4 C
Berlin
Samstag, Februar 24, 2024
StartAlle NewsActivision erwähnt unangekündigtes 'Call of Duty: Modern Warfare 3' in DMCA-Strikes -Leak

Activision erwähnt unangekündigtes ‚Call of Duty: Modern Warfare 3‘ in DMCA-Strikes -Leak

Leak liefert Hinweise auf 'Call of Duty: Modern Warfare 3'




Folgen nicht vergessen
Tweet
submit to reddit

Laut Berichten wurde Activisions Spiel „Call of Duty: Modern Warfare 3“ in DMCA-Strikes erwähnt. Twitter-Nutzer, die Bilder von dem unangekündigten Spiel online geteilt hatten, wurden damit konfrontiert. Zusätzlich hat das Unternehmen auch über die zukünftigen kosmetischen Inhalte gesprochen. Obwohl dies noch nicht offiziell bestätigt wurde, gibt es Gerüchte, dass die Veröffentlichung von „Call of Duty: Modern Warfare 3“ für dieses Jahr geplant ist.

Aktuelle DMCA-Strikes von Activision lieferten weitere Hinweise. Der Publisher erwähnt darin, dass der „geleakte Inhalt“ dem „unveröffentlichten Videospiel Call of Duty: Modern Warfare 3“ entspricht. Twitter-Nutzer, die in den letzten Tagen Bilder des unangekündigten Shooters geteilt hatten, erhielten diese DMCA-Strikes. Es wird vermutet, dass diese Bilder aus einem internen Test für das Spiel stammen.

Bisher ist wenig über das diesjährige „Call of Duty“ bekannt. Im Februar berichtete die englischsprachige Publikation Bloomberg, dass Activision ursprünglich eine große Erweiterung für „Modern Warfare 2“ in diesem Jahr veröffentlichen wollte, bevor der DLC zu einem eigenständigen Spiel umgewandelt wurde.

Gemäß Quellen, die mit dem Projekt vertraut sind, plant Activision für das neue „Call of Duty“ ein Spiel zu entwickeln, das sich „wie eine eigenständige Vollpreisveröffentlichung und gleichzeitig wie eine Erweiterung von Modern Warfare 2“ anfühlt.

Obwohl die offizielle Bestätigung noch aussteht, sind Leaks und Andeutungen in der Regel zuverlässige Hinweise darauf, dass bald gesicherte Informationen verfügbar sein werden. Es wird jedoch erwartet, dass weitere Hinweise auftauchen, bevor Activision das offizielle Ankündigungsdatum bekannt gibt.

In einem anderen Tweet deutete Activision an, dass bestimmte Inhalte aus „Call of Duty: Modern Warfare 3“ in das diesjährige Spiel übertragen werden können. Der Publisher fragte: „Sollen MW2 Operatoren, Waffen und Blaupausen in Call of Duty 2023 übernommen werden?“ und führte eine Umfrage durch, bei der die einzigen Optionen „Ja“ und „Ja, wann wird es enthüllt?“ waren.

Dies deutet darauf hin, dass die kosmetischen Inhalte, die Spieler im aktuellen Teil nutzen, auch im nächsten Teil der Serie verwendet werden können. Es gibt jedoch noch keine weiteren Einzelheiten zu diesem Thema. Fest steht, dass auch PlayStation-Spieler in den kommenden Jahren nicht benachteiligt werden. Nachdem Microsoft weitgehend die Zustimmung der weltweiten Regulierungsbehörden erhalten hat, steht die Übernahme von Activision Blizzard bevor. Ein Vertrag zwischen Sony und Microsoft sieht vor, dass die „Call of Duty“-Spiele mindestens zehn Jahre lang auf der PS5 und ihren Nachfolgern verfügbar sein werden.

Quelle

Jetzt bei Amazon bestellen untitled




Kommentar verfassen




- Advertisment -

untitled

Most Popular