Alle NewsELDEN RING - Neuer Trailer zeigt Spielmechaniken im Detail

ELDEN RING – Neuer Trailer zeigt Spielmechaniken im Detail



BANDAI NAMCO Europe und FromSoftware veröffentlichen einen neuen Trailer zu ELDEN RING und geben genauere Einblicke in die Welt und Spielmechaniken.

Der Trailer zeigt neue Charaktere, neue Landschaften im Zwischenland, neue Spielmechaniken und nützliche Items, die den Spielerinnen und Spielern während ihres Abenteuer helfen werden.

ELDEN RING kann ab sofort vorbestellt werden und wird am 25. Februar 2022 für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und PC über STEAM erscheinen.

Das Spiel bietet ein kostenloses Upgrade für die PlayStation 5 für Spielerinnen und Spieler, die die PS4-Version gekauft haben und unterstützt Smart Delivery für Xbox, so dass die Spielerinnen und Spieler mit einem einzigen Kauf sowohl auf Xbox One als auch auf Xbox Series X|S spielen können.

Red Dead Redemption 3 – Alle News und Gerüchte *zusammengefasst

Erhebt Euch, Befleckter, und lasst Euch von der Gnade leiten, um die Macht des Eldenrings zu befehligen und zum Eldenfürsten im Zwischenland zu werden.

Eldenring

Im Zwischenland, regiert von Königin Marika der Ewigen, ward der Eldenring gebrochen, die Quelle des Erdenbaums.

[Deutsch] ELDEN RING – Overview Trailer

Marikas Kinder, allesamt Halbgötter, rissen die Fragmente des Eldenrings an sich, die fortan als Große Runen bekannt waren. Die wahnsinnige Verderbtheit ihrer neuen Macht löste einen Krieg aus: die Zertrümmerung. Ein Krieg, der die Loslösung vom Höheren Willen bedeutete.

Nun soll die führende Hand der Gnade den Befleckten zuteil werden, die von der Goldenen Gnade verschmäht und aus dem Zwischenland verbannt wurden. Tot, und doch voller Leben, seid Ihr längst fern der Gnade. Folgt dem Pfad ins Zwischenland hinter dem Nebelmeer und unterwerft Euch dem Eldenring.

Werdet der neue Eldenfürst.

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns