Update: FIFA 20 – 2.0!

.News

Der bekannte Games Developer EA Sports hat Ende Januar ein ausführliches Update für seinen Fußball Knaller „FIFA 20“ released. Diese verbesserte vor allen anderen Dingen die Ballkontrolle der integrierten Dribbling-Stars.

Weitere Informationen zum Update des Virtuellen Fußballs im nachstehenden Text.

„FIFA 20“ simuliert König Fußball so realistisch wie kein anderes Spiel und nur irgendwie möglich. Vor allen Dingen die Stärken der einzelnen Star-Spieler sind für Gamer deutlich spürbar und auf den Punkt gebracht. Wenn es allerdings um Details wie beispielsweise die Kontrolle des Balls geht, fallen auffallend wenig Differenzierungen zwischen den Dribbling-Stars und den Fußball Profis mit weniger ausgeprägten Dribbling Künsten, sowie geringeren Zweikampf Stärken auf. Das Update aus dem Januar hat dies verändert. Das Anfang des Jahres veröffentlichte Patch hat sowohl im Bereich der Reaktionsfreudigkeit, besonders bei Fußball Profis mit ausgeprägten Zweikampfstärken und einem hohen Maß an Dribbling-Künsten, als auch bei der Ball Ballance und Agilität der Spieler eindeutig gegriffen. Die durch das Update verbesserte und weit optimierte Mechanik greift im Spiel, respektive bei den Spielern ab einem durchschnittlichen Wert von 80 bei den entsprechenden Spieler-Attributen.

Gesteigerte Strafraum Trefferchancen

Spieler, die im Bereich der Trefferchancen im Strafraum einen ausgeprägt hohen Durchschnittswert besitzen, zeigen auch beim Dribbling einen verbessertes und deutlich besseres Ansprechverhalten. Auch über die Erhöhung der Trefferchancen für eher einfache Torschusssituationen im Bereich des Strafraums die eindeutig verbessert wurde können sich die Gamer freuen. Wer auf kurze Distanz den Torschuss wagt, kann dank Patch darauf vertrauen, seltener die Latte oder den Pfosten zu erwischen und dem entgegengesetzt ruhmreich und erfolgreich „einlochen“. Für alle Geduldigen, die nach erfolgter Installation des Updates, auch das darauf folgende EA- Server-Update abgewartet haben gab es auch noch erfreuliche News. So konnte man sage und schreibe über 70 neue Charaktere des internationalen Fußballsports auffinden. In Summe resultierten aus dem Update nur positive Veränderungen. Eine ausführliche Liste dieser findet sich auf der offiziellen Website. Im vorangegangenen Jahr hat ein anderes Update für abweichende Stimmung bei den Fans gesorgt.

Aus für Marco van Basten bei FIFA 20

Tja, niemand weiß wohl genau was sich in der Denke ehemaligen holländischen Nationalspielers Marco van Basten abspielte, als er am 23. November des vergangenen Jahres innerhalb einer Live-Übertragung im Fernsehen die nationalsozialistische Grußformel „Sieg Heil“ laut aussprach. Dieser Fehltritt allerdings hatte schwerwiegende Konsequenzen für den einstigen Fußball Star. Der bekannte US Fernsehsender Fox, für welchen van Basten als Sportkommentator tätig gewesen ist, pausierte daraufhin erstmal die Zusammenarbeit für die Dauer einer Woche und distanzierte sich öffentlich ganz klar von dessen gedankenloser und deplatzierter Äußerung. Das Van Basten zustehende Honorar wurde durch den US-Sender an das Niederländische Institut für Kriegsdokumentation gespendet. Auch EA reagierte auf das zweifelhafte Verhalten des ehemaligen Profispielers und entfernte ihn vollständig aus FIFA 20.

EA Sports bezieht Position

 

Der niederländische Fußballer war im Game auf drei Ikonen-Karten visualisiert. Das hat sich erstmal ganz klar erledigt. EA begründete den Ausschluss Van Bastens damit, dass die Äußerung die er losgetreten habe sich in keiner Weise mit EAs Engagement für Verschiedenheit und Gleichberechtigung vereinbaren lasse. Ob eine potentielle Rückkehr ins Spiel für van Basten möglich ist, bleibt unklar.

 

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen