10.1 C
Berlin
Sonntag, Mai 22, 2022
StartAlle NewsGTA 5 Online: Der Hype geht weiter!

GTA 5 Online: Der Hype geht weiter!

GTA 5 Online: Der Hype geht weiter!

Der Hype um GTA 5 Online lässt nicht nach und soll sogar dafür verantwortlich sein, dass Rockstar Games mit den Entwicklungen für GTA 6 noch abgewartet hat.

Mit GTA 5 Online wurde eine regelrechte Geldmaschine auf den Markt gebracht, wodurch das Unternehmen in vielerlei Hinsicht profitiert hat – aber auch die Spieler. Dies liegt auch am GTA V Roleplay, das immer mehr Spieler ins einen Bann zieht. Dabei spielen die Spieler quasi ein Second Life in der GTA-Welt, in der sie arbeiten gehen, Straftaten begehen und in Casinos zocken oder arbeiten. Wie bei Tipico Games, gibt es dort auch Slots, Automaten und vieles mehr. Doch was macht den Hype um GTA genau aus? Das erfahren Sie in diesem Artikel.

GTA 5 – eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten

Vor etwa sieben Jahren wurde GTA 5 auf den Markt gebracht, damals ist das Spiel unter anderem für die PlayStation 3 erschienen. Das Spiel wurde sofort zum Bestseller, dann wurde nach dem Release der PlayStation 4 erneut eine neue Version auf den Markt gebracht, dies hat sich mit der PlayStation 5 wiederholt.

Der Erfolg von GTA 5 zeigt sich bereits an den Verkaufszahlen, denn seit dem Release im Jahr 2013 hat sich das Spiel über 140 Millionen Mal verkauft, lediglich Minecraft verkaufte sich häufiger (200 Millionen Mal). Auf Platz 3 folgt Tetris mit 100 Millionen verkauften Versionen sowie Wii Sports (82.900.000 Einheiten) und Playerunknown’s Battlegrounds (70.000.000 Einheiten).

Bemerkenswert ist aber, dass sich das Spiel im Mai 2020 über zehn Millionen Mal verkauft hatte, dies war die größte Menge an verkauften Einheiten seit dem Launch im Jahr 2013. Ein Grund könnten wohl auch die Coronamaßnahmen sein. Für GTA 5 war das ein Wendepunkt, denn der Hype entfachte erneut – obwohl er nie vollständig abgeklungen war.

Spielerzuwachs insbesondere durch GTA 5 Online

Der Singleplayer hatte für die Schlagzeilen und für den Hype gesorgt und GTA 5 Online wiederum für den enormen Spielerzuwachs, welcher kaum abnimmt. 2020 war es erneut ein Rekordjahr für den Multiplayer-Modus. Für Rockstar Games ein Meilenstein, zumal Red Dead Online ebenfalls einen Spielerrekord verzeichnen konnte.

Konkrete Zahlen hat Rockstar Games nicht veröffentlicht, aber wenn die Verkaufszahlen betrachtet werden, kann nur vermutet werden, wie sehr GTA Online auch jetzt noch im Hype ist. Jede Lobby ist zumeist gefüllt mit Spielern, ebenfalls fällt auch nicht schwer, die zahlreichen Minispiele zu spielen, da diese Lobbys ebenfalls schnell gefüllt sind.

Glanzjahr 2020: Was waren die Gründe?

Das Glanzjahr 2020 für GTA 5 Online ergab sich durch mehrere Faktoren, eines davon dürfte die Corona-Pandemie gewesen sein, wodurch sich Ausgangsbeschränkungen ergeben hatten. Viele Menschen arbeiteten im Home-Office oder lernten für die Schule oder Universität Online durch Videokonferenzen. Zeitgleich meldeten die Betriebe aber auch Kurzarbeit an oder kündigten Personal.

Für viele Menschen wurde Corona somit zu einer langweiligen Zeit, dadurch bedingt war jeder auf der Suche nach einem neuen Zeitvertreib. Insbesondere der Multiplayer hatte dadurch maßgeblich profitiert, denn egal zu welcher Uhrzeit, die Lobbys waren stets gefüllt. Es hatten sich ganze Freundesgruppen zum Spielen verabredet, da es „draußen“ nicht möglich war, gemeinsame Aktivitäten zu vollziehen.

Zudem konnten auch neue Spiele nicht auf den Markt gebracht werden, die Hersteller haben ihre Spiele verschoben. Möglicherweise gab es auch eine Änderung im Spielverhalten, womöglich spielen mehr Spieler länger, als es vor der Corona-Pandemie der Fall war. Das sind demnach Auswirkungen, die sich auch 2022 zeigen.

Hype bleibt bestehen durch neue Inhalte

Einer der wesentlichen Faktoren dafür, dass GTA Online womöglich auch noch in einigen Jahren so erfolgreich sein wird, ist die Tatsache, dass das Unternehmen ständig neue Inhalte für den Multiplayer liefert. Ein Content-Update für den GTA 5 Singleplayer gab es bisher noch nicht, dafür aber regelmäßig für den Online-Modus.

Der erste Zusatzinhalt für GTA Online wurde am 19. November 2013 zur Verfügung gestellt, mit dem Strandliebhaber-Update (Beach Bum Update). Zwischenzeitlich gab es einige Updates, welche zeitlich begrenzt, aber jährlich ausgerollt werden – wie etwa das Weihnachts-Update-Special (ab dem 4. Dezember) oder das Valentinstag-Special (ab 13. Februar).

Mit den GTA Online Heists wurde am 10. März 2015 eines der größten Updates gebracht, denn fortan konnten gemeinsam mit Freunden Raubüberfälle durchgeführt werden, dies ist eine wesentliche Hauptfunktion aus dem Singleplayer gewesen, welche bei den Spielern sehr gut angekommen ist.

Das letzte Update war „The Contract“ (15. Dezember 2021), hiermit gab es einer der Hauptfiguren auch im Online-Modus. Die Spieler konnten nun eine Agentur gründen, wodurch ein hochkarätiger Diebstahl aufgeklärt werden muss. Durch das DLC kam auch Dr. Dre ins Spiel, ihm ist bei der Durchführung zu helfen.

Diverse Aktivitäten in der freien Spielwelt

Bei GTA 5 handelt es sich um eine offene Spielwelt, somit gibt es nicht nur Missionen zu erledigen, sondern auch diverse Aktivitäten, welche jeder Spieler durchführen kann. Ein Beispiel hierfür sind etwa die Casinos. Das Casino wurde ebenfalls durch ein Update eingefügt und wurde zum Treffpunkt für alle Spieler, zumal sich hiermit auch viel Geld gewinnen lässt. Das Geld kann dann für neue Autos, Waffen oder aber auch für neue Immobilien ausgegeben werden. Wie auch im Singleplayer hat der Spieler hier die Möglichkeit, ein Immobilen-Imperium aufzubauen.

Neuer Trend: GTA 5 Roleplay

Aus der Community entwickelte sich auch ein weiterer neuer Trend, denn mit GTA RP (Roleplay) wurde eine neue Art des Spielens „entworfen“. Die Fans des Spieles haben mit einem modifizierten Game-Client wie etwa „Grand Theft Multiplayer“ und „FiveM“ verschiedene Rollenspiel-Server auf den Markt gebracht.

Interessierte können beitreten, wenn sie auf dem PC spielen, für die PlayStation gibt es keine Möglichkeit. Allerdings zeigt dieses Beispiel, wie sehr die Community ein Spiel auch künftig am Leben halten wird. Der Hype wurde nämlich durch YouTuber wie Trymacs, MontanaBlack und Knossi zusätzlich verstärkt, wodurch wahrscheinlich erneut zahlreiche Einheiten verkauft worden sind.

Die Rollenspiel-Server sollen es ermöglichen, dass beispielsweise auch als Polizist in der offenen Spielwelt agiert werden kann. Die Spieler, welche sich gegen die „Gesellschaftsregeln“ verhalten, wie etwa einen Laden ausrauben, können verhaftet werden und müssen für eine gewisse Zeit auch in das Gefängnis, außer sie entkommen der Polizei. Da es sich aber nicht um eine KI handelt, gestaltet sich das nicht so einfach.

Jeder Spieler kann aber auch andere Rollen annehmen, wie etwa Taxifahrer oder Unternehmer. Für jeden Spieler gibt es gewisse Rollen, die eingenommen werden können. Mit der Zeit steigt auch das Budget, womit dann wiederum neue Dinge gekauft werden können. Währenddessen entwickeln sich die Beziehungen zu den anderen Spielern.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Most Popular