Alle NewsEVE: Valkyrie - Gatecrash-Update ab dem 7. Dezember erhältlich

EVE: Valkyrie – Gatecrash-Update ab dem 7. Dezember erhältlich



Diese Woche, am 7. Dezember, veröffentlicht CCP Games Gatecrash, das dritte große Update für EVE: Valkyrie – den im EVE-Universum angesiedelten VR-Weltraumshooter.

EVE Valkyrie 2016 PS4 Bild 2

Dieses plattformübergreifende Update ist kostenlos für alle Besitzer von EVE: Valkyrie für Oculus Rift, PlayStation VR und HTC Vive erhältlich.

Gatecrash führt neue Gameplay-Features ein, ein System zur Individualisierung von Piloten sowie die Mehrspieler-Karte „Gateway“ mit ihren überwältigenden Grafiken, angesiedelt rund um ein unfertiges Sprungtor im Outer Rim. PS4 Pro-Spielern bietet das Gatecrash-Update zudem aufgewertete Grafiken und bessere Performance.

Der Schwerpunkt des EVE: Valkyrie Gatecrash-Updates liegt auf der spannenden, neuen Multiplayer-Karte „Gateway“, die eine Vielzahl herausragender Grafiken bietet – wie Eis-Asteroiden und ein einmaliges, strukturiertes Layout. Gateway bietet im Vergleich mit anderen Karten eine einmalige Spielerfahrung, da die Piloten durch Warp-Punkte von einem Ende der Karte ans andere katapultiert werden.

Das neue System zur Anpassung der Piloten ermöglicht die Individualisierung ihres Aussehens durch eine Reihe neuer Helme und Anzug-Designs. Von schlicht bis skandalös sind sie gegen Spielwährung erhältlich.

PS4 Pro-Besitzer profitieren durch Gatecrash zudem von einer höheren Auflösung, dynamischen Schatten, verbesserten Partikeleffekten und kürzeren Ladezeiten. Für zukünftige Updates sind weitere PS4 Pro-Verbesserungen geplant.

Weitere Gratis-Updates werden bereits entwickelt. Ausführliche Informationen zu den Updates von EVE: Valkyrie gibt es im Dev-Blog dort: https://www.evevalkyrie.com/articles/dev-blogs/

EVE: Valkyrie – Gatecrash-Update ab dem 7. Dezember erhältlich

EVE: Valkyrie - Gatecrash Update Trailer

*Unsere Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Ihr unterstützt uns durch eure Einkäufe, ohne dass zusätzliche Kosten für euch anfallen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein




Folge uns