Das Ende der PlayStation naht

.News

Schon lange wurde darüber gesprochen, in den Foren wurde kontrovers darüber diskutiert und bei den großen Herstellern scheinen längst Pläne vorzuliegen, die das Ende der Spielekonsolen besiegeln. Die Nachfrage nahm in den letzten 3 Jahren deutlich ab, immer weniger Käufer fanden sich. Sony hat auf Druck bereits vor kurzem zugegeben, das die Verkäufe eingebrochen sind. Die neue PlayStation 5 wird es daher auch nur in einer geringen Menge, von zunächst 6 Millionen Geräten, geben. Offiziell heißt es, dass die Corona Krise zur geringen Stückzahl führt. Inoffiziell scheint es so, als ob der Verkauf künftig schwieriger wird.

Da sind zu einem die harten Fans, die das neue Modell auf jeden Fall kaufen werden, doch danach kommt nicht mehr viel. Die Preise werden wohl bei über 550 US Dollar liegen und dürften das Präsent deutlich (im Vergleich zur Vorgängerversion) verteuern. Die PS 5 soll kurz vor Weihnachten auf den Markt kommen. Sicher ist das aber noch nicht. Das hängt auch davon ab, wie sich das Virus weiterhin verhalten wird.

Das Ende einer Ära scheint nahe

Echte Fans müssen nun ganz stark sein. Die PS 5 könnte die letzte Konsole sein. Ob es einen Nachfolger geben wird, darf stark bezweifelt werden. Das neue Modell kommt mit einer 8K-Auflösung daher und einem leistungsfähigen AMD-Chip.

Dass es die letzte Konsole sein wird liegt auch an dem Umschwung im Markt. Konsolen sind zu teuer, zu schwerfällig und werden längst durch Gaming-Handys und Co. ersetzt. Die neue, junge Zielgruppe spielt vor allem unterwegs. Die Konsolen können da nicht mehr mithalten.

Zudem ist das Cloud-Gaming der große Trend schlechthin. Die Spiele werden dabei über Serveranlagen gestreamt. Mit 5G gibt es ganz neue Möglichkeiten. De Rechenleistung bei den Servern liegt extern beim Cloud-Gaming. Dadurch laufen selbst die anspruchsvollsten Spiele auf Handy und Tablet ohne Unterbrechung. Eine Konsole wird also nicht mehr benötigt.

Streaming ist das Geschäft

Sony hat sich schon vor langer Zeit auf das Streaming-Geschäft spezialisiert und sieht die Konsolen eher als eine Last, da hierbei ein hohes Risiko vorhanden ist. Dennoch sind die Prognosen bisher sehr vage. Die neue Playstation 5 dürfte aber ein Verkaufsschlager werden. Das liegt aber auch darin, dass die Produktionszahlen enorm zusammengestrichen wurden, um das Risiko eines Verlustes stark zu begrenzen.

Cloud-Gaming sehr beliebt

Das Cloud-Gaming ist sehr beliebt. Für die Anbieter ein Bomben-Geschäft. Das Risiko einer teuren Hardwareproduktion entfällt und zu gleich können die Nutzer über einen langen Zeitraum an den Hersteller gebunden werden und bezahlen dabei wesentlich mehr, als für eine teure Konsole. So gesehen ist der Wegfall der Spielekonsolen für den Gamer ein erheblicher Kostennachteil. Die Online-Spielautomaten sind leicht zu erlernen und wesentlich einfach zu bespielen.

Macht es Sinn die PS 5 zu kaufen

Ob es Sinn macht, hängt davon ab, ob das Geld für den Kauf zur Verfügung steht. Unter diesem Punkt, macht der Erwerb der vielleicht letzten PlayStation durchaus Sinn und wer wollte seinen Kindern nicht später sagen, ich war einer, der die letzte Konsole hatte.

PlayStation 5 – Video/Bilder Zusammenfassung *FanMade*

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen