AOC präsentiert Gaming Headsets GH200 und GH300

Alle News Gadgets | Zubehör | Technik

AOC, Displayspezialist und Anbieter von Gaming-Monitoren der Extraklasse, baut sein Portfolio weiter aus und führt ab sofort auch Peripherieprodukte für Gamer im Programm. Den Anfang machen hier die ab Mai 2021 erhältlichen Over-Ear-Headsets AOC GH200 und GH300.

Beide Modelle überzeugen mit schlankem, leichtem und auffälligem Design (Gunmetal-Finish für das GH200, rotes Finish für das GH300), abnehmbarem Mikro, 50-mm-Treiber, geflochtenen Kabeln sowie Inline-Fernbedienung. Und während das GH200 mit 3,5-mm-Klinkenstecker und Stereo-Sound punktet, weiß das Deluxe-Modell GH300 sogar mit virtuellem 7.1-Surround-Sound (nur PC), USB-Anschluss und RGB-Lichteffekten zu überzeugen.

 

 
AOC GH300 mit USB und Virtual 7.1

 

Jeder Gamer, der Erfahrung mit Multiplayer-Shootern hat, weiß, dass der Sound dabei genauso wichtig ist wie die Optik. Denn der räumliche Klang ermöglicht es den Spielern, die Positionen der Gegner zu bestimmen und zu erkennen, was sie vorhaben – und das, bevor sie überhaupt auf dem Screen zu sehen sind. Das Sounddesign von heute ist mit dem von früher natürlich nicht zu vergleichen. Es gibt dem Spieler das nötige auditive Feedback und vervollständigt die Immersion, die durch die visuelle Darstellung entsteht.

Qualitativ hochwertiger Sound ist aber nicht nur in FPS-Titeln wichtig, sondern in jedem Genre – zum Beispiel auch in erzählbasierten Action/RPG-Titeln, um die epischen Soundtracks und verständlichen Dialoge genießen zu können, sowie in Renn- oder Flugsimulationsspielen, um auch kleinste Details von einzelnen Fahrzeugteilen zu hören. Dank des kabelgebundenen Designs der Headsets ist eine solide, verzögerungsfreie Audioverbindung ohne Probleme wie Kompressionsverzögerung oder -artefakte gewährleistet.

Die neuen AOC Headsets GH200 und GH300 sind mit 50 mm Neodym-Treibern ausgestattet, die einen Frequenzbereich von 20 Hz – 20 kHz bieten und mit einer Impedanz von 32 Ω (± 15 %) für eine optimale Klangqualität sorgen.

 

Gamer werden darüber hinaus das abnehmbare Bügelmikrofon zu schätzen wissen, über das sie mit ihren Teammitgliedern ingame oder via VoIP-Software wie Discord/Teamspeak kommunizieren. Denn das omnidirektionale Mikro lässt sich optimal auf den individuellen Tragekomfort und den gewünschten Audiopegel einstellen. Zudem filtert es mit seinem Frequenzbereich von 100 Hz – 10 kHz, der dem der menschlichen Sprache entspricht, Geräusche sowohl bei sehr niedrigen als auch sehr hohen Frequenzen heraus. Das Ergebnis: eine klare Audio- und Sprachqualität. Die äußere Abdeckung der Treiber aus Metallgewebe schützt optimal und sorgt mit dafür, dass die Nutzer lange Freude an ihren Geräten haben werden.

 

Dank des Over-Ear-Designs beider Modelle wird der Gamer von störenden Außengeräuschen – wie laute PC-Lüfter oder Straßenlärm – abgeschirmt. Ohrpolster aus Protein-Kunstleder und Memory-Schaum sorgen für einen angenehmen Tragekomfort, so wie übrigens auch der flexibel verstellbare Stahlschieber am Kopfbügel. Er verteilt das Gewicht des Headsets und erlaubt eine flexible Anpassung an die individuelle Kopfgröße.

 

AOC GH200 mit 3,5-mm-Klinkenstecker

Das Headset GH200 von AOC verfügt über ein 2 m langes, geflochtenes Kabel sowie einen 3,5-mm-Klinkenstecker. Es wird mit einem Y-Splitter geliefert, sodass die Nutzer die Mikrofon- und Kopfhörerausgänge bei Bedarf aufteilen können.

Dank des universell verbreiteten 3,5-mm-Steckers eignet sich das Modell perfekt für PCs, Konsolen oder mobile Geräte. Apropos PC und Konsole: Wer möchte, kann den Windows Sonic Spatial Sound für PC und Xbox nutzen. Über die Inline-Fernbedienung lässt sich die Lautstärke regeln und das Mikrofon ein- beziehungsweise ausstellen. Das dezente Gun-Metal-Finish des GH200 passt gut zu anderen PC-Komponenten und macht somit auch bei Video-Calls im Homeoffice oder im Online-Unterricht optisch eine Menge her.

Hinweis – PS5 kaufen im März 2021

Das Modell GH300 dagegen wird mit einem 2 m langen USB-Kabel geliefert. Der Klang ist wirklich bemerkenswert und kommt in Studioqualität mit 24 Bit/96 Khz. Dank seiner virtuellen 7.1-Surround-Sound-Fähigkeit können Gamer genau bestimmen, woher der Sound im Spiel kommt, was ihre Chancen erhöht, angemessen zu reagieren.

Oder sie genießen zur Abwechslung mal einfach einen Film und tauchen ganz in die Handlung ein. Die Metallgeflechtabdeckung des GH300 enthält übrigens eine RGB-Beleuchtung mit 4 Modi (atmend, zyklisch, statisch, aus). Gesteuert wird sie über die Inline-Fernbedienung. Praktisch ist auch die LED des abnehmbaren Bügelmikrofons, die anzeigt, ob das Mikro ein- oder ausgeschaltet ist.

Die Headsets GH200 und GH300 von AOC sind ab Mai 2021 für 42,90 EUR / 49,00 CHF beziehungsweise 55,90 EUR / 59,00 CHF erhältlich.

Tagged

Kommentar verfassen